27 Jun – 05 Jul 18 // Dreimal Kotti // Berlin

Mobile Videoüberwachungsanlage Kotti (c) Matthias_Monroy

Dreimal Kottbusser Tor

Vortragsabend, Buchvorstellungen und Release-Party an verschiedenen Orten in Berlin // 27. Juni, 4. Juli und 5. Juli 2018

Gleich an drei Abenden wird der zentrale und berühmt-berüchtigte Ort im Herzen Kreuberg 36 in den Fokus genommen. Am kommenden Mittwoch stellt Nora Keller (FU Berlin) ihren Artikel „Wer hat Angst vom Kottbusser Tor“ zur Konstruktion des Kottis als „gefährlicher“ bzw. „kriminalitätsbelasteter“ Ort vor und diskutiert gemeinsam mit Stadtforscherin Jenny Künkel (HU Berlin) im Vergleich mit dem Frankfurter Bahnhofsviertel, wo sich polizeiliche und andere Strategien von Ausgrenzung und Prekarisierung in der neoliberalen Stadt besonders deutlich zeigen. Am 4.7. wird in der Buchhandlung Proqm in Berlin Mitte dann das neuerschienene Buch „Das Kotti-Prinzip. Urbane Komplizenschaften zwischen Räumen, Menschen, Zeit, Wissen und Dingen“ vorgestellt. Am Donnerstag, den 5. Juli 2018 feiert schließlich das Autorenkollektiv Gras & Beton das Release ihres im Verlag Assoziation A erschienenen Buchs „Gefährliche Orte – Unterwegs in Kreuzberg in der Schwaster Martha am Mariannenplatz.

„27 Jun – 05 Jul 18 // Dreimal Kotti // Berlin“ weiterlesen

Advertisements

13 Dec 13 // Wolfgang Kil: Träumen von Berlin? // Pro QM Berlin

Wolfgang Kil (c) nichtmehrnochnicht.de

Träumen von Berlin?

Wolfgang Kil zur Rede gestellt von Mathias Heyden am 13. Dezember 2013 bei Pro QM // 20:30 Uhr

Wolfgang Kil ist Architekt, Stadtforscher und Publizist und dazu einer der schärfsten Kritiker der Berliner Stadtentwicklungspolitik nach dem Mauerfall. Am 13.12. sollen Texte (u.a. aus dem jüngst erschienen Buch Gelände.Terrain.) von ihm vorgestellt, seine Thesen erläutert und in einem Gespräch mit Architekt und Stadtaktivist Mathias Heyden diskutiert werden.

„13 Dec 13 // Wolfgang Kil: Träumen von Berlin? // Pro QM Berlin“ weiterlesen

31 May – 01 Jun 13 // Bezahlbares Wohnen und lebenswerte Städte für alle // Grüne Berlin

Bezahlbares Wohnen und lebenswerte Städte für alle

Grüne Großstadtkonferenz 2013 in der Kalkscheune Berlin // 31. Mai und 1. Juni 2013

Die Grüne Großstadtkonferenz lädt zu einem Dialog zwischen Politik, Wissenschaft und Praxis ein, um die zukünftigen Herausforderungen rund um das Thema Wohnen in der Stadt zu beleuchten und Handlungsansätze für die Akteurinnen und Akteure der Stadtentwicklung zu formulieren. Bei dem zweitägigen Programm wird es am Freitag nachmittag zunächst drei verschiedene Exkursionen geben, bevor es  am Samstag in der Kalkscheune die eigentliche Konferenz beginnt:

„31 May – 01 Jun 13 // Bezahlbares Wohnen und lebenswerte Städte für alle // Grüne Berlin“ weiterlesen

01 Mar 13 // Mischen wir uns ein – in die Stadtentwicklung Pankows // Heinrich-Böll-Stifung Berlin

Mischen wir uns ein – in die Stadtentwicklung Pankows!

Fachgespräch und Diskussion zu Verdichtung und Suburbanisierung // 01. März 2013 // 17:00 – 20:00 Uhr

In einer offenen Diskussion werden StadtplanerInnen, bürgerschaflichen Initiativen und bündnisgrünen FachpolitikerInnen sich der Frage stellen, wie es stadtentwicklungspolitisch weitergeht in Pankow. Dabei sollen aktuelle Problemfelder Pankows (Mauerpark, Rangierbahnhof, Kleingärten und Friedhöfe zu Bauland machen/als Grünflächen schützen, Entwicklungspotential in Buch)  nicht als solches thematisiert, sondern den Hintergrund einer weitergehnden Diskussion über Verdichtung und Suburbanisierung bilden:

„01 Mar 13 // Mischen wir uns ein – in die Stadtentwicklung Pankows // Heinrich-Böll-Stifung Berlin“ weiterlesen

17 – 29 Jul 12 // Raum für Randgeschichten // Kunsthochschule Berlin

wikimapia (c) ronaldo66

Raum für Randgeschichten

Vortrags- und Diskussionsveranstaltungsreihe im Rahmen der Ausstellung  der  „Ausgerechnet Freitag der 13.“ Kunsthochschule Weißensee Berlin am Oranienplatz 17 // 17. bis 29. Juli 2012

Innerhalb des von Charlotte Bonjour, Romain Löser und Kristina Sporr iniitierten Rahmenprogramm Raum für Randgeschichten der bereits seit dem 13. Juli laufenden Ausstellung der Abschlussarbeiten der Studenten der Kunsthochschule Weißensee Ausgerechnet Freitag der 13.  im Leerstandsgebäude des ehemaligen Kaufhauses am Oranienplatz 17 finden auch einige stadtraumbezogene bzw. stadtentwicklungspolitische Vorträge und Diskussionsrunden statt. In den verbleibenden Veranstaltungen geht es dabei u.a. um die Strategien der partizipative Stadtentwicklung und Raumaneignung der Initiative Stadt Neudenken, die Entwicklungsperspektive des Spreeraums, ein Soundwalk mit der Stadtethnologin Kathrin Wildner oder einem Vortrag vom Geographen und Juristen Fabian Thiel zum bodenpolitischen Sound des Grundeigentums:

„17 – 29 Jul 12 // Raum für Randgeschichten // Kunsthochschule Berlin“ weiterlesen

22 Jun 12 // Ausstieg aus der K-Klasse // UdK Berlin

(c) Haben und Brauchen

Ausstieg aus der K-Klasse

Einladung zur öffentlichen Diskussion in der Universität der Künste Berlin // Freitag dem 22. Juni 2012 // 19:00 Uhr

Die Veranstalter der Universität der Künste Berlin möchten die aktuellen Debatten zu künstlerischen Arbeitsbedingungen im Kontext der aktuellen Dynamik rund um die politische Agenda der kreative Stadt zum Ausgangspunkt für eine öffentliche Diskussion nehmen. Hierzu werden ExpertInnen aus verschiedenen Bereichen zu Wort kommen und den  Dialog mit Lehrenden und Studierenden der UdK sowie einer interessierten Öffentlichkeit zu eröffnen.

„22 Jun 12 // Ausstieg aus der K-Klasse // UdK Berlin“ weiterlesen

02 Jul 12 // CREATE YOUR CITY! // Forum Factory Berlin

Familienpicknick im Besselpark (c) Kreativquartier Südliche Friedrichstadt

CREATE YOUR CITY! – Von der Vermarktungsstrategie zur offenen Produktionsgemeinschaft?

Kollaborations- und Raumstrategien in Kunst, Kreativwirtschaft und Zivilgesellschaft // Konferenz in der Forum Factory am 2. Juli 2012 // 9:00 bis 20:00 Uhr

Die Konferenz „CREATE YOUR CITY !“ setzt seinen Fokus auf die Dynamik kreativer Strategien, Projekte und Netzwerke aus Sicht der Teilnehmer und Produzenten der „Kreativen Stadt“. Dabei stellt sie die Kreative Stadt-Perspektive, welche seit 10 Jahren im Sinne Richard Floridas die Steuerung und die globale Vermarktung von lokalen Kultur- und Kreativmilieus propagiert, auf den Kopf. Veranstalter ist das Bildungswerk Berlin der Heinrich Böll Stiftung in Kooperation mit dem Kreativquartier Südliche Friedrichstadt und dem Berliner Kunsthalle e.V.:
„02 Jul 12 // CREATE YOUR CITY! // Forum Factory Berlin“ weiterlesen