16 Jan 14 // Alles schick in Kreuzberg?!? // FHXB Museum Berlin

 

Alles schick in Kreuzberg?!? – Auftritt 1

Lesung mit Klaus Bittermann & Peter Laudenbach im FHXB Museum, Dachetage am Donnerstag, 16. Januar 2014 // 19:00 Uhr

Das FHXB Museum – Stadtteilmuseum,  hinter dessen Namen sich die Kürzel des Bezirks Friedrichhain-Kreuzberg verstecken – widmet sich in der von Béatrice Kreuzer und Erik Steffen  geleiteten Veranstaltungsreihe Alles schick in Kreuzberg?!? – Typen, Texte, Temperamente den  „rasanten Veränderungen, die Kreuzberg in den letzten Jahren“ erfasst haben. In einer Doppellesung werden Klaus Bittermann („Alles schick in Kreuzberg. Über Touristen, Penner und Gentrifizierte“) und Peter Laudenbach („Die elfte Plage“) ihre humoristisch-polemischen Beschreibungen und kritischen Beobachtungen zu Gentrifizierung und Touristification vortragen:

„16 Jan 14 // Alles schick in Kreuzberg?!? // FHXB Museum Berlin“ weiterlesen

26 Oct 12 // Mieten – Mischung – Mehrwert // Kreuzberg-Museum Berlin

Mieten – Mischung – Mehrwert. Warum Kotti & co uns alle angeht

Diskussionsveranstaltung der Initiative Kotti & Co am Freitag, 26.10.2012 im Kreuzberg-Museum // 18:00 – 20:00 Uhr

Die Initiative Kotti & co lädt zu einer Diskussionsrunde in Kreuzberg Museum in der Adalbertstraße. Im Zentrum steht die Frage ob und wie hinsichtlich der aktuellen Verdrängungs- und Aufwertungsprozessen das Leitbild der sozialen Mischung weiter bestehen kann. Mit dabei werden neben weiteren Gästen aus Wissenschaft, Kultur und Politik der Soziologie Dr. Andrej Holm (HU Berlin) und Dr. Serhat Karakayali (Universität Halle):

„26 Oct 12 // Mieten – Mischung – Mehrwert // Kreuzberg-Museum Berlin“ weiterlesen

17 – 29 Jul 12 // Raum für Randgeschichten // Kunsthochschule Berlin

wikimapia (c) ronaldo66

Raum für Randgeschichten

Vortrags- und Diskussionsveranstaltungsreihe im Rahmen der Ausstellung  der  „Ausgerechnet Freitag der 13.“ Kunsthochschule Weißensee Berlin am Oranienplatz 17 // 17. bis 29. Juli 2012

Innerhalb des von Charlotte Bonjour, Romain Löser und Kristina Sporr iniitierten Rahmenprogramm Raum für Randgeschichten der bereits seit dem 13. Juli laufenden Ausstellung der Abschlussarbeiten der Studenten der Kunsthochschule Weißensee Ausgerechnet Freitag der 13.  im Leerstandsgebäude des ehemaligen Kaufhauses am Oranienplatz 17 finden auch einige stadtraumbezogene bzw. stadtentwicklungspolitische Vorträge und Diskussionsrunden statt. In den verbleibenden Veranstaltungen geht es dabei u.a. um die Strategien der partizipative Stadtentwicklung und Raumaneignung der Initiative Stadt Neudenken, die Entwicklungsperspektive des Spreeraums, ein Soundwalk mit der Stadtethnologin Kathrin Wildner oder einem Vortrag vom Geographen und Juristen Fabian Thiel zum bodenpolitischen Sound des Grundeigentums:

„17 – 29 Jul 12 // Raum für Randgeschichten // Kunsthochschule Berlin“ weiterlesen