20 Jan 17 // Bedingungen kritischer Wissensproduktion // sub\urban Berlin

15541510_1376511792382916_4791196108524922967_n

Bedingungen kritischer Wissensproduktion

sub\urban Podiumsdiskussion und Releaseparty am 20. Januar 2017 im ISW HU Berlin // 18:30 – 20:00 Uhr

++++++++++++++++++

UPDATE: Aus organisatorischen Gründen findet der Workshop am Freitag leider nicht statt.

++++++++++++++++++

UPDATE vom UPDATE: Das Institut für Sozialwissenschaften der Humboldt-Universität zu Berlin ist besetzt. Seit zwei Tagen protestieren Studierende dort gegen die Entlassung Andrej Holms und haben zu einer „open university“ geladen.

Wir haben deshalb beschlossen, die Podiumsdiskussion „Kritik – Wissen – Arbeit“ zu unserem Themenschwerpunkt „Bedingungen kritischer Wissensproduktion“ unseres Jubiläumshefts morgen Abend, 20. Januar 2017, in die HU zu verlegen.

Tilman Reiz, Thomas Bürk, Sonja Staack und die Initiative unter_bau aus Frankfurt am Main diskutieren Fragen von Kritik und Konkurrenz in der Wissenschaft, Arbeitsbedingungen und kritische Lehre an Hochschulen sowie Bedingungen und Alternativen in punkto Mitbestimmung und Interessenvertretung.

Zeit: 18:30 Uhr
Ort: Institut für Sozialwissenschaften, Universitätsstraße 3B, Raum 002/003 (S-/U-Bahnstation Friedrichstraße)

Die anschließende Party findet wie geplant im Südblock statt: https://www.facebook.com/events/348447322188021/.

++++++++++++++++++++++++++

Die sub\urban. zeitschrift für kritische stadtforschung hat ihre 10. Ausgabe veröffentlicht. In einer Doppelausgabe  richtet sich mit dem Themenschwerpunkt „Bedingungen kritischer Wissensproduktion“ der  Blick auf die Universitäten selbst mit Forschung, Verwaltung und Lehre, aber auch auf andere Produktionsstätten kritischen Wissens wie soziale Bewegungen, Planungspraxis und Gewerkschaften. Das Jubiläum soll am kommenden Freitag Abend im Südblock gefeiert werden, vorab lädt das Redaktions-Team zu einem an die Ausgabe angelegten Nachmittagsworkshop:

„20 Jan 17 // Bedingungen kritischer Wissensproduktion // sub\urban Berlin“ weiterlesen

21 Jan 17 // Einsteigerseminar zu David Harvey // Helle Panke Berlin

800px-david_harvey2

David Harvey

Einsteigerseminar mit Felix Wiegand am Samstag, 21. Januar 2017 in Berlin // 11:00 bis 18:30 Uhr

Die Helle Panke/Rosa-Luxemburg-Stiftung Berlin organisiert gemeinsam mit Kritische Geographie Berlin ein Seminar, das einen Einstieg in das Werk des marxistischen Geographen David Harvey vermittelt. Mit Inputs, eigener Lektüre und gemeinsamer Diskussion werden zentrale Begriffe und Konzepte von Harveys Theorie verständlich gemacht und danach gefragt, welche Aktualität und politische Relevanz diese gegenwärtig besitzen. Geleitet wird das Seminar von Felix Wiegand (Goethe-Universität Frankfurt am Main).

„21 Jan 17 // Einsteigerseminar zu David Harvey // Helle Panke Berlin“ weiterlesen

18 Mar 16 // Migrating Spaces // HKW Berlin

migrating_spaces_stefanie_buerkle_imgsize_buehne

Migrating Spaces. Architektur und Identität im Kontext türkischer Remigration

Eröffnung und Buchvorstellung am Freitag, den 18. März 2016 im Haus der Kulturen der Welt Berlin // 20:00 Uhr

Geht es aktuell im Diskurs im Migration und Integration meist um die Akteure bleibt ein Aspekt weniger beachtet. Denn mit den Menschen wandern auch Räume und mit diesen Bilder, Praktiken und Lebensweisen. Die Künstlerin Stefanie Bürkli zeigt am Beispiel von Häusern der in die Türkei zurückgekehrten Gastarbeiter die spannungsreiche Beziehung zwischen Identität und Raum. Neben der Eröffnung und Buchpräsentation zum künstlerischen Forschungsprojekt wird es im Haus der Kulturen der Welt vom am Wochenende neben weiteren Diskussion und Workshops auch eine begehbare Rauminstallation aus Videos, Mappings, Bildern und Collagen geben, die einen facettenreichen und überraschenden Einblick in das Leben und die geschaffenen Räume der Rückkehrer in die Türkei eröffnet:

„18 Mar 16 // Migrating Spaces // HKW Berlin“ weiterlesen

24 – 27 Sep 15 // Reclaim Your City Kongress 2015 // Mensch Meier Berlin

Reclaim Your City

Kongress zu Kunst & Stadtaneignung vom 24. bis 27. September 2015 im Mensch Meier Berlin

Seit 2009 organisiert das RYC-Netzwerk jährlich Ausstellungen, die Raum bieten für Austausch und Vernetzung zwischen Urban Art-Aktivist*innen und Initiativen, die für eine Stadtentwicklung von unten und das „Recht auf Stadt“ eintreten. Nun findet Ende September der erste Reclaim Your City-Kongress statt: Unter dem Motto STADT MACHEN. PROTEST GESTALTEN. GRAFFITI DENKEN. MUSIK BEFREIEN wird es  an vier Tagen Vorträge, Diskussion, Filme, Workshops, eine interaktive Parkourlandschaft und Performances an der Schnittstelle zwischen Politaktivismus und Gestaltung geben, die die Fragen aufgreifen: Wo stehen Kunst und Kultur in der Stadtentwicklung und wie soll es in Zukunft weitergehen?

„24 – 27 Sep 15 // Reclaim Your City Kongress 2015 // Mensch Meier Berlin“ weiterlesen

10 Aug 15 // From Misery to Happiness // Nachbarschaftsakademie Prinzessinnengärten Berlin

From Misery to Happiness: On the History of Social Housing and Land Settlement

Filmabend am 10. August 2015 im Rahmen der Nachbarschaftsakademie im Prinzessinnengarten Berlin // 21:00 – 23:00 Uhr

Im Rahmen der Nachbarschaftsakademie, die sichals eine selbstorganisierte offene Plattform des Wissensaustausches, der kulturellen Praxis und des Aktivismus in Stadt und Land versteht und den Sommer 2015 den Prinzessinnengarten bespielt, findet am heutigen Montag ein Filmabend statt. Unter dem Titel: „From Misery to Happiness: On the History of Social Housing and Land Settlement“ präsentiert Florian Wüst eine Reihe Kurzfilme zu Bodenfrage, Mieterkampf und Selbstversorgung in Stadt und Land. Der Abend ist Teil eines umfassenden Programms aus Workshops, Film- und Gesprächsabende, Suppenküchen, Exkursionen in den Kiez und auf das Land.

„10 Aug 15 // From Misery to Happiness // Nachbarschaftsakademie Prinzessinnengärten Berlin“ weiterlesen

03 – 12 Oct 14 // SAFE CITY // ur5anize! Festival 2014 Wien

ur5anize! Festival 2014 – Safe City

Internationales Festival für urbane Erkundungen in Wien // 3. bis 12. Oktober 2014

Am Freitag, 3. Oktober um 19 Uhr ist es wieder soweit: Das urbanize! Festival 2014 öffnet nun bereits zum fünften Mal seine Pforten und widmet sich unter dem Motto SAFE CITY dem Phänomen Sicherheit in facettenreichen Annäherungen zwischen tatsächlichem Sicherheits-Bedarf, Überwachungs-Ideologie und solidarischen Gesellschafts-Entwuerfen. In Vortraegen, Workshops, Stadtexpeditionen, Filmen und Performances beleuchtet das Festival die rasante Entwicklung von Überwachung und Kontrolle, erörtert Möglichkeiten der Förderung sozialer Sicherheit in Zeiten der Krise und erforscht potenzielle Chancen fuer ein Erstarken der Stadtgesellschaft durch Bottom-up-Initiativen und solidarisches Handeln. Gemeinsam mit Publikum und Gaesten aus Wissenschaft, Kunst und Aktivismus will sich urbanize! bereits zum 5. Mal schlau machen auf dem sicheren Weg in die Zukunft.

„03 – 12 Oct 14 // SAFE CITY // ur5anize! Festival 2014 Wien“ weiterlesen

05 Sep 14 // Experimentdays 2014: Berlin gestaltet die Vielfalt der Wohnquartiere // DAZ Berlin

Berlin gestaltet die Vielfalt der Wohnquartiere

Eröffnung der Experimentdays 2014 am 5. September 2014 im DAZ Berlin // 18:00 Uhr

Die EXPERIMENTDAYS 14 beschäftigen sich mit der Vielfalt verschiedener Lebens- und Wohnformen vor allem im Osten Berlins, zwischen dem längst angesagten Spreeraum mit dem Spreefeld-Gelände, und den inzwischen wieder entdeckten, noch weiter östlichen Stadtteilen. In der Eröffnungsveranstaltung am kommenden Freitag soll zur Leitlinie 4 des Stadtentwicklungsplan (StEP) Wohnen 2025 “Berlin gestaltet die Vielfalt der Wohnquartiere“ Bezug genommen und erste gebaute Beispiele in den jeweiligen Stadtteilen von Planern und Akteuren vorgestellt werden:

„05 Sep 14 // Experimentdays 2014: Berlin gestaltet die Vielfalt der Wohnquartiere // DAZ Berlin“ weiterlesen