08 Nov 17 // SOS Brutalismus // DAM Frankfurt

ImageHandler

SOS BRUTALISMUS – Rettet die Betonmonster!

Ausstellungseröffnung am 08. November 2017 im Deutschen Architekturmuseum Frankfurt  // 19:00 Uhr

Sie sind in vielen Städten sichtbare Zeichen einer Bauepoche der Nachkriegszeit und zeugen von den Ideen des Modernismus und der funktionalistischen Stadtvision: Bürotürme, Kirchen oder Verwaltungsgebäude, gebaut in klaren, strukturierten Formen und aus rohem Beton. Bei diesem gemeinsamen Projekt des Deutschen Architekturmuseums und der Wüstenrot Stiftung zeigt die Ausstellung „SOS BRUTALISMUS – Rettet die Betonmonster!“ erstmals die brutalistische Architektur der 1950er bis 1970er Jahre im weltweiten Überblick und möchte Fragen des Artenschutzes dieser Architekturen aufwerfen:

„08 Nov 17 // SOS Brutalismus // DAM Frankfurt“ weiterlesen

28 & 29 Jan 17 // Belong Anywhere // Acud Berlin

belonganywhere_final

Belong Anywhere

Ausstellung im Acud Studio am 28. und 29. Januar 2017

Am 28.01. eröffnet die Ausstellung BELONG ANYWHERE an zwei Orten in Berlin. Die gezeigten Werke der Ausstellung thematisieren aktuelle Auswirkung von digitalen Ökonomien wie Airbnb und stellen Zusammenhänge  zwischen den ästhetischen Strategien des globalisiertem Airspace und wohnungswirtschaftlichen Verdrängungseffekten her.Der zentrale Ausstellungsort ist eine AirBnB Wohnung, im Anschluss an die Eröffnung am Freitag gibt es ab 20 Uhr im ACUD Studio, dem zweiten Teil der Ausstellung, Musik und Drinks:
„28 & 29 Jan 17 // Belong Anywhere // Acud Berlin“ weiterlesen

12 Jun 16 // Das Wiener Modell // Aedes Berlin

DasWienerModell_NL.jpg.2833828

Das Wiener Modell – Wohnbau für die Stadt des 21. Jahrhunderts

Ausstellungseröffnung im Aedes Archtitekturforum  am Sonntag, den 12. Juni 2016 // 11:00 Uhr

Die Ausstellung „Das Wiener Modell – Wohnbau für die Stadt des 21. Jahrhunderts“ zeigt die in der Stadt entstandenen Bauten der vergangenen hundert Jahre sowie neue Gebäude mit urbaner Anbindung, Quartiersrevitalisierungen und gänzlich neue Viertel. Zur Eröffnung am kommenden Sonntag lädt das Aedes Architekturforum den Stadtrat für Wohnen, Wohnbau und Stadtentwicklung der Stadt Wien, Dr. Michael Ludwig, ein, um „das Wiener Modell“ in Berlin zu präsentieren und zur Diskussion zu stellen:

„12 Jun 16 // Das Wiener Modell // Aedes Berlin“ weiterlesen

14 Apr 16 // Berlin 2013 / 1983 // DAZ Berlin

 berlin-2013-1983-c2a9-daniel-young-christian-giroux-28129

Berlin 2013 / 1983

Ausstellungseröffnung am 14. April 2016 im DAZ Berlin // 19 Uhr

Mit der Ausstellung Berlin 2013 / 1983 zeigt das Deutsche Architektur Zentrum Berlin vom 15. April bis 19 Juni 2016 eine künstlerische Auseinandersetzung der stilitischen Architektursprache zweier unterschiedlicher Epochen der Stadtlandschaft Berlins. Zur Eröffnung werden die beiden kanadischen Künstler  zu Gast sein:

Die Zwei-Kanal-Videoarbeit der kanadischen Künstler Daniel Young und Christian Giroux wirft einen radikalen Blick auf die ganze Bandbreite zeitgenössischer Architekturproduktion in Berlin. Gegenübergestellt werden ähnliche Gebäude in unmittelbarer Nachbarschaft, die im Jahr 2013 und eine Generation zuvor entstanden sind. Der streng materialistische Ansatz von Berlin 2013 / 1983 ist eine Stil-Studie zu Architektur und Stadtforschung. Aufgenommen in Berlin, von einem Stadtrand zum anderen, ist die Arbeit der Blick eines sehr gründlichen Flaneurs und zeigt, wie die Stadt Gebäude und Stile mit der Zeit absorbiert.

Zur Eröffnung am 14. April 2016 sprechen die

  • Daniel Young und Christian Giroux (Künstler)
  • Katharina Fichtner (Kulturattaché Botschaft von Kanada)
  • Hermann Scheidt (Präsidium des BDA)
  • Matthias Böttger (künstlerischer Leiter des DAZ)

Die Ausstellung wird unterstützt von: Botschaft von Kanada und dem DAZ Freundeskreis.

Ausstellung vom 15.04.2016 bis  19.06.2016 immer Mi – So 14 – 19 Uhr. Eintritt frei

DAZ – Deutsches Architektur Zentrum // Köpenicker Str. 48/49 // 10179 Berlin-Mitte

>> mehr Informationen HIER

 

22 Mar 16 // URBAN PARLIAMENT #2: Open City Berlin // ADK Berlin

UNIVERSAL_Q

Open City Berlin – Was wissen wir wirklich über unsere Stadt?

Sitzung #2 des Urban Parliament am 22. März 2016 an der Akademie der Künste Berlin // 19:00 Uhr

Im Rahmen der DEMO:POLIS-Ausstellung an der Akademie der Künste Berlin bietet das Urban Parliament in 5 Arbeitssitzungen Raum, Grundsätze für einen neuen Umgang mit dem öffentlichen Raum Berlins zu erarbeiten. Das Urban Parliament ist Teil des Projekts The Universal Declaration of Urban Rights und wurde vom Kollektiv Zuloark konzipiert und bereits in mehreren europäischen Städten durchgeführt. Die Berliner Edition wurde kuratiert von Julia Förster, mit Unterstützung von Andreas Krüger. In der zweiten Sitzung geht es um das Wissen über die Stadt und wie man dieses zugänglich und transparent machen kann:

„22 Mar 16 // URBAN PARLIAMENT #2: Open City Berlin // ADK Berlin“ weiterlesen

18 Mar 16 // Migrating Spaces // HKW Berlin

migrating_spaces_stefanie_buerkle_imgsize_buehne

Migrating Spaces. Architektur und Identität im Kontext türkischer Remigration

Eröffnung und Buchvorstellung am Freitag, den 18. März 2016 im Haus der Kulturen der Welt Berlin // 20:00 Uhr

Geht es aktuell im Diskurs im Migration und Integration meist um die Akteure bleibt ein Aspekt weniger beachtet. Denn mit den Menschen wandern auch Räume und mit diesen Bilder, Praktiken und Lebensweisen. Die Künstlerin Stefanie Bürkli zeigt am Beispiel von Häusern der in die Türkei zurückgekehrten Gastarbeiter die spannungsreiche Beziehung zwischen Identität und Raum. Neben der Eröffnung und Buchpräsentation zum künstlerischen Forschungsprojekt wird es im Haus der Kulturen der Welt vom am Wochenende neben weiteren Diskussion und Workshops auch eine begehbare Rauminstallation aus Videos, Mappings, Bildern und Collagen geben, die einen facettenreichen und überraschenden Einblick in das Leben und die geschaffenen Räume der Rückkehrer in die Türkei eröffnet:

„18 Mar 16 // Migrating Spaces // HKW Berlin“ weiterlesen

14 Dec 15 // Zukunftsstudio Berlin: Aktivierende Stadtentwicklung – was kann man vor Ort lernen? // CLB Berlin

Aktivierende Stadtentwicklung – was kann man vor Ort lernen?

Zukunftsstudio Berlin und Abschluss der Experiment-Stadtalltag-Tour am 14. Dezember 2015 // 18:00 Uhr

Im Rahmen des Wissenschaftsjahres 2015 – Zukunftsstadt des Bundesministeriums für Bildung und Forschung thematisiert das in fünf verschiedenen Städten mit verschiedenen Formaten des Austauschs und Miteinanderarbeiten durchgeführte Projekt Experiment Stadtalltag wie neue kooperative Verantwortungsgemeinschaften, reflexive Stadtgesellschaften und nicht zuletzt lebenswerte Städte und Quartiere entstehen können – und wie aktivierende Stadtentwicklung im Alltag funktioniert. Zum Ende der Tour werden nun beim Zukunftsstudio Berlin im CLB Berlin Auszüge aus den Interviews mit den Gesprächspartnern in den fünf Studios gezeigt. Zusammen mit der Ausstellung Auf dem Weg zur Stadt als Campus soll einen lebendigen Einblick in modellhafte Ansätze und aktuelle Arbeitsfelder der Stadtentwicklung höchst unterschiedlicher Städte gegeben werden:

„14 Dec 15 // Zukunftsstudio Berlin: Aktivierende Stadtentwicklung – was kann man vor Ort lernen? // CLB Berlin“ weiterlesen

10 & 11 Jul 15 // Zukunftsstudio Hamburg: Nachbarschaft und Protest // HafenCity Universtität Hamburg

Nachbarschaft und Protest

Zukunftsstudio Hamburg am 10. bis 11. Juli 2015 an der HafenCity Universität Hamburg

Im Rahmen des Wissenschaftsjahres 2015 – Zukunftsstadt des Bundesministeriums für Bildung und Forschung thematisieren das Projekt Experiment Stadtalltag in fünf Städten mit verschiedenen Formaten des Austauschs und Miteinanderarbeitens, wie neue kooperative Verantwortungsgemeinschaften, reflexive Stadtgesellschaften und nicht zuletzt lebenswerte Städte und Quartiere entstehen können – und wie aktivierende Stadtentwicklung im Alltag funktioniert. Konzeptionell entwickelt und initiiert von Sally Below, Vorstand Stadt als Campus e.V., und Martin Kohler, HafenCity Universität Hamburg, wird dieser Ansatz am kommenden Wochenende in Zukunftsstudios, Exkursionen und einer Ausstellung zum Thema der Zukunft der Nachbarschaft vorgestellt und diskutiert werden:

„10 & 11 Jul 15 // Zukunftsstudio Hamburg: Nachbarschaft und Protest // HafenCity Universtität Hamburg“ weiterlesen

29 May 15 // Radikal Modern – Planen und Bauen im Berlin der 1960er-Jahre // Berlinische Galerie

Radikal Modern

Ausstellung in der Berlinische Galerie zum Planen und Bauen im Berlin der 1960er-Jahre // 29.05. bis 26.10.2015

Die Ausstellung Radikal Modern in der Berlinischen Galerie markiert eine erste nähere Betrachtung der in Ost- und West-Berlin entwickelten Planungen und Bauten der 1960er-Jahre. Anhand ausgewählter Planungen sollen Fragen nach Zielsetzungen, Gemeinsamkeiten und Unterschieden gestellt werden. Insgesamt werden rund 300 Werke von ungefähr 30 Architektinnen und Architekten, Planungsbüros, Fotografen und Künstlern zu sehen sein. Begleitend zur Ausstellung wird es am 26.06.2015 eine wissenschaftliche Tagung geben, die gemeinsam mit der Technische Universität Berlin, Fachgebiet Kunstgeschichte, und dem Leibniz-Institut für Regionalentwicklung und Strukturplanung (IRS) Erkner in der Berlinischen Galerie ausgerichtet wird:

„29 May 15 // Radikal Modern – Planen und Bauen im Berlin der 1960er-Jahre // Berlinische Galerie“ weiterlesen

22 Jan 15 // In-Between. Spatial Discourse in Visual Culture – Part 4: Homework // Aedes Berlin

In-Between. Spatial Discourse in Visual Culture – Part 4: Homework

Künstlergespräch und Ausstellungsrundgang am Donnerstag, 22. Januar 2015 im Aedes Architekturforum Berlin // 17:00 Uhr

Die bereits seit dem 13. Januar laufende Ausstellung „Homework“ widmet sich dem Oeuvre des in Berlin lebenden Künstlers Evol und bildet gleichzeitig den vierten und letzten Teil der von Lukas Feireiss kuratierten Serie „In-Between“. In dieser werden unterschiedliche künstlerische Positionen, die sich dem Raumdiskurs in der zeitgenössischen visuellen Kultur widmen, präsentiert. Am kommenden Donnerstag um 17:00 laden Künstler und Kurator zum persönlichen Gespräch und Ausstellungsrundgang in der Galerie ein:

„22 Jan 15 // In-Between. Spatial Discourse in Visual Culture – Part 4: Homework // Aedes Berlin“ weiterlesen

14 Dec 14 – 28 Jun 15 // WEST:BERLIN // Ephraim-Palais Berlin

WEST:BERLIN

Ausstellung vom 14.12.2014 bis 28.06.2015 im Ephraim-Palais

Die Ausstellung WEST:BERLIN im Ephraim-Palais nimmt die Realität verschiedenster Lebenswelten in West-Berlin in den Blick. Sie fragt auch nach Pathos und Mythos der „Insel der Freiheit“ und spannt dabei einen zeitlichen Bogen von 1945 bis 1990. Das Spektrum der historisch wohl einmaligen Freiräume der Stadt bildet ein Leitmotiv der Schau. Die Ausstellung gliedert sich in vier Themenfelder: Politik, Wirtschaft, Gesellschaft und Kultur. Ihnen sind einzelne ‚Inseln’ zugeordnet – angefangen mit der Rolle der alliierten Schutzmächte und der Westanbindung über Teilung und Transit, Wirtschaft und Alltag, Urbanität und Kiez bis zu Schickeria und Alternativszenen, Lifestyle und Kultur mit internationaler Ausstrahlung.

„14 Dec 14 – 28 Jun 15 // WEST:BERLIN // Ephraim-Palais Berlin“ weiterlesen

26 Dec 14 – 04 Jan 15 // Mythos Germania – Vision und Verbrechen // Berliner Unterwelten Berlin

Mythos Germania – Vision und Verbrechen

Saisonale Dauerausstellung bei den Berliner Unterwelten // 11:00 – 18:00 Uhr

Die Geschichtsausstellung „Mythos Germania – Vision und Verbrechen“ des Berliner Unterwelten e.V. beleuchtet Architektur und Städtebau im Berlin der NS-Zeit und analysiert die ideologischen Zielsetzungen und verbrecherischen Konsequenzen. Die in Kooperation mit dem center for Metropolitan Studies erstellte Ausstellung zeigt in insgesamt sieben Themenbereichen ausgewählte Bauvorhaben und beleuchtet dabei bautechnische, soziale und ideologische Hintergründe – stets im Kontext mit den für die „Neugestaltung“ begangenen Verbrechen: Vertreibung, Deportation und Zwangsarbeit. Bis zum 4.1. werden Sonderöffnungszeiten angeboten.

„26 Dec 14 – 04 Jan 15 // Mythos Germania – Vision und Verbrechen // Berliner Unterwelten Berlin“ weiterlesen

31 Oct 14 // Borderland Berlin // Zeughauskino Berlin

Borderland Berlin

Filmretrospektive zur Berliner Mauer vom 31.10. – 9.11.2014 im Zeughauskino des Deutschen Historischen Museums Berlin

Anlässlich des 25. Jahrestags des „Mauerfalls“ präsentiert die von Jan Henselder kuratierte und vom Hauptstadtkulturfonds geförderte Filmreihe Borderland Berlin eine multiperspektivische Auswahl von audiovisuellen Quellen zur Berliner Mauer. Die Filmreihe zeigt die Mauer nicht nur aus den unterschiedlichsten Perspektiven, sondern lässt auch das Lebensgefühl im Berlin zur Zeit der Mauer wieder aufleben. Im Foyer des Zeughauskinos wird sie von einer Ausstellung begleitet.

„31 Oct 14 // Borderland Berlin // Zeughauskino Berlin“ weiterlesen

02 Nov 14 // Urban Ornaments // Urban Spree Gallery Berlin

Urban Ornaments

Ausstellung und Runder-Tisch-Diskussion am 2. November 2014 in der Urban Spree-Galerie // 17:00 Uhr

Urban Ornaments ist eine Gruppenausstellung verschiedener ungarischer Fotografen und Künstler in der Urban Spree Galerie (Ruth Zuntz, Bence Bakai, Viktor Hodobay, Péter János Novák). Ihre Ansätze und  Praktiken in urbanen Künsten wie auch generelle Fragen zu öffentlichen Räumen und urban imaginaries sollen in einer parallel stattfindenden roundtable-Diskussion beleuchtet und geklärt werden. Organisiert wird diese von TACT (International Research on Art and the City) gemeinsam mit dem Georg Simmel Center fü Metropolenforschung der Humboldt Universität zu Berlin.

„02 Nov 14 // Urban Ornaments // Urban Spree Gallery Berlin“ weiterlesen

29 Oct – 01 Nov 14 // Wonderlab Berlin: Urbanität fördern // DAZ Berlin

Wonderlab Berlin: Urbanität fördern

Diskussion, Filmvorführungen und Ausstellung vom 29.Oktober bis 1. November 2014 im DAZ Berlin

Im vergangenen Jahrzehnt haben viele Akteure aus Architektur und Stadtplanung aufgrund der ökonomischen Krise und der verschärften sozialen Bedingungen festgestellt, dass traditionelle Finanzinstrumente nicht die Fähigkeit haben, kleinmaßstäbliche und gemeinschaftsorientierte Projekte zu ermöglichen. Um die Herausforderungen der Gesellschaft, der Beteiligungsverfahren und des Umweltschutzes anzugehen, bildeten sie neue Allianzen mit Entwicklern, Investoren und Rechtsanwälten und experimentierten mit alternativen Modellen, um Stadtprojekte zu finanzieren. Wonderlab Berlin lädt Protagonisten dieser neuen Zivilgesellschaft aus verschiedenen europäischen Städten zum Workshop Urbanität fördern ins DAZ: vier Tage mit öffentlichen Präsentationen, Debatten und Filmabenden sowie einer Ausstellung der Workshopergebnisse.

„29 Oct – 01 Nov 14 // Wonderlab Berlin: Urbanität fördern // DAZ Berlin“ weiterlesen

26 Aug 14 // Vom Zustand der Stadt // Große Bergstraße Hamburg

Vom Zustand der Stadt. Die neue Große Bergstraße 2010-2014

Fotoausstellung mit umfangreichem Rahmenprogramm vom 26.08. bis 05.09.2014 in der Großen Bergstraße 148 in Hamburg-Altona

Die Ausstellung Vom Zustand der Stadt der Hamburger Architektur-Fotografin
Johanna Klier zeigt Fotografien Deutschlands erster Fußgänger-Einkaufszone,
der Großen Bergstraße in Hamburg Altona, die in den vergangenen Jahren von großen Veränderungsprozessen betroffen war. An 4 Tagen wird es neben der Ausstellung ein Begleit-Veranstaltungsprogramm mit Gastbeiträgen von Leuten, die zum Thema Stadt/Große Bergstraße geforscht und gearbeitet haben, geben.

„26 Aug 14 // Vom Zustand der Stadt // Große Bergstraße Hamburg“ weiterlesen

04 Jul 14 // Ausstellung: We-traders. Tausche Krise gegen Stadt // Kunstraum Kreuzberg / Bethanien

We-Traders. Tausche Krise gegen Stadt

Ausstellung im Kunstraum Kreuzberg / Bethanien // 04. Juli bis 17. August 2014

We-Traders ist ein Wanderausstellungs-Projekt des des Goethe Institutes Brüssel bei dem Aktivisten, Architekten, Künstler und Planer aus Madrid, Turin, Lissabon, Toulouse und Berlin ihre Expertise teilen und über neue Ideen für eine bessere, gerechtere, lebenswertere Stadt diskutieren: Tausche Bürokratie gegen Eigeninitiative, tausche Wegwerfen gegen Wiederverwenden, tausche Investorenruine gegen Experimentierfeld. Die „arbeitende Ausstellung macht vom 4. Juli bis zum 17. August Station im Berliner Kunstraum Kreuzberg/Bethanien und bieten ein sehr umfangreiches Begleitprogramm mit Workshops, Präsentationen und Gesprächen:

„04 Jul 14 // Ausstellung: We-traders. Tausche Krise gegen Stadt // Kunstraum Kreuzberg / Bethanien“ weiterlesen

09 May 14 // Herbert Stattler: Stadtleitbilder // Österreichisches Kulturforum Berlin

Herbert Stattler – Stadtleitbilder

Ausstellungseröffnung  am Freitag, den 9. Mai 2014 im Österreichischen Kulturforum Berlin // 18:00 Uhr

Das Österreichische Kulturforum in Berlin zeigt vom 12. Mai bis 4. Juli in einer Ausstellung die Arbeit des österreichischen Künstler Herbert Stattler. In Stadtleitbilder überträgt Stattler 16 Entwürfe von Idealstädten in präzise Bleistiftzeichnungen, die sich mit den Visionen und Idealisierungen städtischer Planung auseinandersetzt Die Eröffnung von „Stadtleitbilder“ findet bereits heute abend um 18 Uhr statt.

„09 May 14 // Herbert Stattler: Stadtleitbilder // Österreichisches Kulturforum Berlin“ weiterlesen

25 Jan 14 // Eine Stadt für alle – ein absurder Traum? // SOMOS Galerie Berlin

Eine Stadt für alle – ein absurder Traum?

Podiumsdiskussion im Rahmen der Fotoausstellung First Came The Clowns in der SOMOS Galerie // Samstag, den 25. Januar 2014 // 19:00 Uhr

Bereits am heutigen Abend wird in der SOMOS die Fotoausstellung First Came The Clowns der Abschlussklasse in Reportagefotografie unter Leitung von Ann-Christine Jansson eröffnet. Der Untertitel Gentrifizierung – Wohnen im Wandel wirft verschieden Fragen auf, denen sich neun in Berlin lebende Fotografen in ihren Reportagen nachgehen Menschen in unterschiedlichen Kontexten begleiten. Am Samstag soll dann ergänzend in einer Diskussionsrunde mit Vertretern verschiedener Initiativen und stadtpolitischen Akteuren das Thema tiefergehend diskutiert werden:

„25 Jan 14 // Eine Stadt für alle – ein absurder Traum? // SOMOS Galerie Berlin“ weiterlesen

09 Dec 13 – 29 Jan 14 // Urban Intervention & Urban Living Award Berlin 2013 // Zollgarage Berlin

Urban Intervention Award & Urban Living Award Berlin 2013

Ausstellung der Preisträger in der alten Zollgarage im ehemaligen Flughafen Tempelhof // 9. Dezember 2013 bis 29. Januar 2014

Noch bis Ende Januar zeigt die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt in den Räumen der alten Zollgarage in Tempelhof die Preisträger der beiden Awards. Der 2010 zum ersten Mal von der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt Berlin europaweit ausgelobte Urban Intervention Award Berlin wurde 2013 in Zusammenarbeit mit der Deutsche Wohnen AG um den Urban Living Award erweitert. Ziel beider Preise sei es, maßgeblich zur Verbesserung der Lebensqualität im urbanen Umfeld beizutragen und Prozesse des städtischen Miteinanders zu stimulieren.

„09 Dec 13 – 29 Jan 14 // Urban Intervention & Urban Living Award Berlin 2013 // Zollgarage Berlin“ weiterlesen