28 & 29 Jan 17 // Belong Anywhere // Acud Berlin

belonganywhere_final

Belong Anywhere

Ausstellung im Acud Studio am 28. und 29. Januar 2017

Am 28.01. eröffnet die Ausstellung BELONG ANYWHERE an zwei Orten in Berlin. Die gezeigten Werke der Ausstellung thematisieren aktuelle Auswirkung von digitalen Ökonomien wie Airbnb und stellen Zusammenhänge  zwischen den ästhetischen Strategien des globalisiertem Airspace und wohnungswirtschaftlichen Verdrängungseffekten her.Der zentrale Ausstellungsort ist eine AirBnB Wohnung, im Anschluss an die Eröffnung am Freitag gibt es ab 20 Uhr im ACUD Studio, dem zweiten Teil der Ausstellung, Musik und Drinks:
„28 & 29 Jan 17 // Belong Anywhere // Acud Berlin“ weiterlesen

12 Jun 16 // Das Wiener Modell // Aedes Berlin

DasWienerModell_NL.jpg.2833828

Das Wiener Modell – Wohnbau für die Stadt des 21. Jahrhunderts

Ausstellungseröffnung im Aedes Archtitekturforum  am Sonntag, den 12. Juni 2016 // 11:00 Uhr

Die Ausstellung „Das Wiener Modell – Wohnbau für die Stadt des 21. Jahrhunderts“ zeigt die in der Stadt entstandenen Bauten der vergangenen hundert Jahre sowie neue Gebäude mit urbaner Anbindung, Quartiersrevitalisierungen und gänzlich neue Viertel. Zur Eröffnung am kommenden Sonntag lädt das Aedes Architekturforum den Stadtrat für Wohnen, Wohnbau und Stadtentwicklung der Stadt Wien, Dr. Michael Ludwig, ein, um „das Wiener Modell“ in Berlin zu präsentieren und zur Diskussion zu stellen:

„12 Jun 16 // Das Wiener Modell // Aedes Berlin“ weiterlesen

14 Apr 16 // Berlin 2013 / 1983 // DAZ Berlin

 berlin-2013-1983-c2a9-daniel-young-christian-giroux-28129

Berlin 2013 / 1983

Ausstellungseröffnung am 14. April 2016 im DAZ Berlin // 19 Uhr

Mit der Ausstellung Berlin 2013 / 1983 zeigt das Deutsche Architektur Zentrum Berlin vom 15. April bis 19 Juni 2016 eine künstlerische Auseinandersetzung der stilitischen Architektursprache zweier unterschiedlicher Epochen der Stadtlandschaft Berlins. Zur Eröffnung werden die beiden kanadischen Künstler  zu Gast sein:

Die Zwei-Kanal-Videoarbeit der kanadischen Künstler Daniel Young und Christian Giroux wirft einen radikalen Blick auf die ganze Bandbreite zeitgenössischer Architekturproduktion in Berlin. Gegenübergestellt werden ähnliche Gebäude in unmittelbarer Nachbarschaft, die im Jahr 2013 und eine Generation zuvor entstanden sind. Der streng materialistische Ansatz von Berlin 2013 / 1983 ist eine Stil-Studie zu Architektur und Stadtforschung. Aufgenommen in Berlin, von einem Stadtrand zum anderen, ist die Arbeit der Blick eines sehr gründlichen Flaneurs und zeigt, wie die Stadt Gebäude und Stile mit der Zeit absorbiert.

Zur Eröffnung am 14. April 2016 sprechen die

  • Daniel Young und Christian Giroux (Künstler)
  • Katharina Fichtner (Kulturattaché Botschaft von Kanada)
  • Hermann Scheidt (Präsidium des BDA)
  • Matthias Böttger (künstlerischer Leiter des DAZ)

Die Ausstellung wird unterstützt von: Botschaft von Kanada und dem DAZ Freundeskreis.

Ausstellung vom 15.04.2016 bis  19.06.2016 immer Mi – So 14 – 19 Uhr. Eintritt frei

DAZ – Deutsches Architektur Zentrum // Köpenicker Str. 48/49 // 10179 Berlin-Mitte

>> mehr Informationen HIER

 

22 Mar 16 // URBAN PARLIAMENT #2: Open City Berlin // ADK Berlin

UNIVERSAL_Q

Open City Berlin – Was wissen wir wirklich über unsere Stadt?

Sitzung #2 des Urban Parliament am 22. März 2016 an der Akademie der Künste Berlin // 19:00 Uhr

Im Rahmen der DEMO:POLIS-Ausstellung an der Akademie der Künste Berlin bietet das Urban Parliament in 5 Arbeitssitzungen Raum, Grundsätze für einen neuen Umgang mit dem öffentlichen Raum Berlins zu erarbeiten. Das Urban Parliament ist Teil des Projekts The Universal Declaration of Urban Rights und wurde vom Kollektiv Zuloark konzipiert und bereits in mehreren europäischen Städten durchgeführt. Die Berliner Edition wurde kuratiert von Julia Förster, mit Unterstützung von Andreas Krüger. In der zweiten Sitzung geht es um das Wissen über die Stadt und wie man dieses zugänglich und transparent machen kann:

„22 Mar 16 // URBAN PARLIAMENT #2: Open City Berlin // ADK Berlin“ weiterlesen

18 Mar 16 // Migrating Spaces // HKW Berlin

migrating_spaces_stefanie_buerkle_imgsize_buehne

Migrating Spaces. Architektur und Identität im Kontext türkischer Remigration

Eröffnung und Buchvorstellung am Freitag, den 18. März 2016 im Haus der Kulturen der Welt Berlin // 20:00 Uhr

Geht es aktuell im Diskurs im Migration und Integration meist um die Akteure bleibt ein Aspekt weniger beachtet. Denn mit den Menschen wandern auch Räume und mit diesen Bilder, Praktiken und Lebensweisen. Die Künstlerin Stefanie Bürkli zeigt am Beispiel von Häusern der in die Türkei zurückgekehrten Gastarbeiter die spannungsreiche Beziehung zwischen Identität und Raum. Neben der Eröffnung und Buchpräsentation zum künstlerischen Forschungsprojekt wird es im Haus der Kulturen der Welt vom am Wochenende neben weiteren Diskussion und Workshops auch eine begehbare Rauminstallation aus Videos, Mappings, Bildern und Collagen geben, die einen facettenreichen und überraschenden Einblick in das Leben und die geschaffenen Räume der Rückkehrer in die Türkei eröffnet:

„18 Mar 16 // Migrating Spaces // HKW Berlin“ weiterlesen

14 Dec 15 // Zukunftsstudio Berlin: Aktivierende Stadtentwicklung – was kann man vor Ort lernen? // CLB Berlin

Aktivierende Stadtentwicklung – was kann man vor Ort lernen?

Zukunftsstudio Berlin und Abschluss der Experiment-Stadtalltag-Tour am 14. Dezember 2015 // 18:00 Uhr

Im Rahmen des Wissenschaftsjahres 2015 – Zukunftsstadt des Bundesministeriums für Bildung und Forschung thematisiert das in fünf verschiedenen Städten mit verschiedenen Formaten des Austauschs und Miteinanderarbeiten durchgeführte Projekt Experiment Stadtalltag wie neue kooperative Verantwortungsgemeinschaften, reflexive Stadtgesellschaften und nicht zuletzt lebenswerte Städte und Quartiere entstehen können – und wie aktivierende Stadtentwicklung im Alltag funktioniert. Zum Ende der Tour werden nun beim Zukunftsstudio Berlin im CLB Berlin Auszüge aus den Interviews mit den Gesprächspartnern in den fünf Studios gezeigt. Zusammen mit der Ausstellung Auf dem Weg zur Stadt als Campus soll einen lebendigen Einblick in modellhafte Ansätze und aktuelle Arbeitsfelder der Stadtentwicklung höchst unterschiedlicher Städte gegeben werden:

„14 Dec 15 // Zukunftsstudio Berlin: Aktivierende Stadtentwicklung – was kann man vor Ort lernen? // CLB Berlin“ weiterlesen

10 & 11 Jul 15 // Zukunftsstudio Hamburg: Nachbarschaft und Protest // HafenCity Universtität Hamburg

Nachbarschaft und Protest

Zukunftsstudio Hamburg am 10. bis 11. Juli 2015 an der HafenCity Universität Hamburg

Im Rahmen des Wissenschaftsjahres 2015 – Zukunftsstadt des Bundesministeriums für Bildung und Forschung thematisieren das Projekt Experiment Stadtalltag in fünf Städten mit verschiedenen Formaten des Austauschs und Miteinanderarbeitens, wie neue kooperative Verantwortungsgemeinschaften, reflexive Stadtgesellschaften und nicht zuletzt lebenswerte Städte und Quartiere entstehen können – und wie aktivierende Stadtentwicklung im Alltag funktioniert. Konzeptionell entwickelt und initiiert von Sally Below, Vorstand Stadt als Campus e.V., und Martin Kohler, HafenCity Universität Hamburg, wird dieser Ansatz am kommenden Wochenende in Zukunftsstudios, Exkursionen und einer Ausstellung zum Thema der Zukunft der Nachbarschaft vorgestellt und diskutiert werden:

„10 & 11 Jul 15 // Zukunftsstudio Hamburg: Nachbarschaft und Protest // HafenCity Universtität Hamburg“ weiterlesen