20 Jan 17 // Bedingungen kritischer Wissensproduktion // sub\urban Berlin

15541510_1376511792382916_4791196108524922967_n

Bedingungen kritischer Wissensproduktion

sub\urban Podiumsdiskussion und Releaseparty am 20. Januar 2017 im ISW HU Berlin // 18:30 – 20:00 Uhr

++++++++++++++++++

UPDATE: Aus organisatorischen Gründen findet der Workshop am Freitag leider nicht statt.

++++++++++++++++++

UPDATE vom UPDATE: Das Institut für Sozialwissenschaften der Humboldt-Universität zu Berlin ist besetzt. Seit zwei Tagen protestieren Studierende dort gegen die Entlassung Andrej Holms und haben zu einer „open university“ geladen.

Wir haben deshalb beschlossen, die Podiumsdiskussion „Kritik – Wissen – Arbeit“ zu unserem Themenschwerpunkt „Bedingungen kritischer Wissensproduktion“ unseres Jubiläumshefts morgen Abend, 20. Januar 2017, in die HU zu verlegen.

Tilman Reiz, Thomas Bürk, Sonja Staack und die Initiative unter_bau aus Frankfurt am Main diskutieren Fragen von Kritik und Konkurrenz in der Wissenschaft, Arbeitsbedingungen und kritische Lehre an Hochschulen sowie Bedingungen und Alternativen in punkto Mitbestimmung und Interessenvertretung.

Zeit: 18:30 Uhr
Ort: Institut für Sozialwissenschaften, Universitätsstraße 3B, Raum 002/003 (S-/U-Bahnstation Friedrichstraße)

Die anschließende Party findet wie geplant im Südblock statt: https://www.facebook.com/events/348447322188021/.

++++++++++++++++++++++++++

Die sub\urban. zeitschrift für kritische stadtforschung hat ihre 10. Ausgabe veröffentlicht. In einer Doppelausgabe  richtet sich mit dem Themenschwerpunkt „Bedingungen kritischer Wissensproduktion“ der  Blick auf die Universitäten selbst mit Forschung, Verwaltung und Lehre, aber auch auf andere Produktionsstätten kritischen Wissens wie soziale Bewegungen, Planungspraxis und Gewerkschaften. Das Jubiläum soll am kommenden Freitag Abend im Südblock gefeiert werden, vorab lädt das Redaktions-Team zu einem an die Ausgabe angelegten Nachmittagsworkshop:

„20 Jan 17 // Bedingungen kritischer Wissensproduktion // sub\urban Berlin“ weiterlesen

14 May 15 // DIE MODERNE STADT // KW Institute Berlin

DIE MODERNE STADT

ARCH+ feature 38 am 14. Mai 2015 in den KW Institute Berlin // 19:00 Uhr

Am kommenden Donnerstag findet das 38. Arch+ feature statt. Diesmal werden die beiden Herausgeber Ralph Eue und Florian Wüst mit ihrer DVD-Edition DIE MODERNE STADT einen einzigartigen historischen Blick auf die Kontroverse um den modernen Wohn- und Städtebau eröffnen. Neben der Präsentation der Filme soll auch mit Joachim Krausse diskutiert werden, der sowohl als ein Kenner des Themas moderner Wohnungsbau und des Mediums Film gilt. Krausse hatte in den siebziger Jahren mit Joachim Schlandt und Jonas Geist für den WDR eine Reihe von Filmen über den Arbeiterwohnungsbau und die architektonische Feldforschung von Küche, Stube usw. realisiert.

„14 May 15 // DIE MODERNE STADT // KW Institute Berlin“ weiterlesen

16 Jan 15 // Stadtaspekte #03 – Releaseparty // Antje Öklesund Berlin

Stadtaspekte #03. Glauben

Releaseparty am 16. Januar 2015 im Antje Öklesund Berlin // 21:00 Uhr

Stadtaspekte bittet anlässlich des offiziellen, deutschlandweiten Verkaufsstart dder neuen Ausgabe #03 am 16. Januar zum Tanz ins Antje Öklesund in Berlin-Friedrichshain. Die Feier ist auch eine Danksagung an die Unterstützer, die durch ihren Beitrag beim Crowdfunding zur Fertigstellung und, den Druck des Magazinsmaßgeblich beigetragen haben. Die Musik kommt von einem besonders heiligen Duo: Herr Pedell (Brimborium) & Fresh Meat (BMI). Außerdem mit dabei: ein Beichtstuhl für Eure urbanen Sünden.

„16 Jan 15 // Stadtaspekte #03 – Releaseparty // Antje Öklesund Berlin“ weiterlesen

31 Oct 14 // Illegalität – Stadt – Sicherheit // s u b \ u r b a n Berlin

Illegalität – Stadt – Sicherheit

Releaseparty am Freitag, den 31. Oktober 2014 in der B-Lage // 20:30 Uhr

Anlässlich der Veröffentlichung des neuen Hefts der Zeitschrift s u b \ u r b a n lädt die Redaktion am Freitag, 31. Oktober 2014 um 20:30 zu einem Heft-Release in der B-Lage in Berlin ein. Um einen kleinen Einblick in das Themenheft zu geben, möchte das Redaktionskollektiv mit einigen der Autor_innen und dem Publikum über Polizeiforschung und Vorstellungen von Illegalität und Sicherheit in der Stadt diskutieren. Außerdem soll der Abend dazu genutzt werden, gemeinsam zu feiern.

„31 Oct 14 // Illegalität – Stadt – Sicherheit // s u b \ u r b a n Berlin“ weiterlesen

02 Oct 14 // 99% Urban feiert // Galerie Maifoto Berlin

99prozent-fete

99% Urban feiert

Releaseparty am Donnerstag, 2. Oktober 2014 in der Galerie Maifoto // 20:00 Uhr

Das Online-Magazin 99% Urban ist ist ein unabhängiges und nichtkommerzielles Magazin, welches mit halbjährlich wechselnden  Schwerpunktthemen einen „angriffslustig-kritischen Blick auf die Seiten, Ecken und Kanten des Lebens in der Stadt, die es nicht in die Schlagzeilen schaffen“ bietet. Zum Start der Ausgabe # 3 Fassaden soll gleichzeitig auch der Abschluss der Ausgabe # 2 Dörfer gefeiert werden – Auszüge daraus erscheinen als limitierte Printausgabe, die bei der Feier erhältlich ist. Und auch das Medium, die Webseite, bekommt ein Design-Relaunch, die zu diesem Anlass präsentiert werden soll.

„02 Oct 14 // 99% Urban feiert // Galerie Maifoto Berlin“ weiterlesen

12 Sep 14 // Berlin not for sale // Reclaim Your City Berlin

Berlin not for sale

Einweihung des Wandbilds in Kreuzberg am 12. September 2014 // 19:00 Uhr

Am nächsten Freitag den 12. September möchte das orangotango Kollektiv den Abschluss ihres Kartierungs- und Wandbild-Projekts zur Stadtentwicklung Kreuzbergs feiern, mit dem vor mehr als einem Jahr begonnen wurde. Am Abend wird nun  das Wandbild “Berlin not for sale” vorgestellt und einige Worte zum kollektiven Entstehungsprozess (u.a. mit der Mieter_innen-Initiative Kotti & Co., der Hausgemeinschaft Manteuffelstr. 39 und dem Medienkollektiv Pappsatt) gesagt. Außerdem wird die druckfrische Kiezkarte “Aufwertung, Verdrängung und Widerstand in Kreuzberg” verteilt.

„12 Sep 14 // Berlin not for sale // Reclaim Your City Berlin“ weiterlesen

12 Sep 14 // openberlin Launch // Spreeacker Berlin

openberlin: Launch

Projektvorstellung und Diskussion am 12. September 2014 beim Spreeacker // 20:00 Uhr

Das Projekt openberlin.org ist aus einer Studierendenarbeit hervorgegangen, welches in den letzten Jahren am Fachgebiet von Prof. Stollmann an der TU Berlin entstanden ist. Ziel der Plattform ist es, Stadtbewohnern das aktive Mitgestalten ihrer Stadt zu vereinfachen. openberlin möchte einen gemeinsamen Rahmen für Ideenverwirklichung und Mitsprache in der alternativen Stadtentwicklung schaffen. Die Betreiber laden herzlich ein, den offiziellen Start der Plattform openberlin.org zu feiern. Zum Launch, welcher im Rahmen der zur Zeit laufenden Experimentdays stattfindet, wurden Vetreter unterschiedlicher Projekte eingeladen, ihre Strategien, Methoden und Forderungen an den städtischen Raum vorzustellen:

„12 Sep 14 // openberlin Launch // Spreeacker Berlin“ weiterlesen