21 – 23 JUL 17 // Neue Arbeit, neue Widerstände? // HU Berlin

19399641_10210859423213943_7231366957929350708_n

Neue Arbeit, neue Widerstände?

Tagung vom 21. bis 23. Juli 2017 an der HU Berlin

Stadt und Arbeit sind seit jeher interdependär verbunden und neue Formen ökonomischer Wertschöpfung und Produktion soiegeln sich immer auch immer im Stadtbild wider. Der aktuelle Trend zu Ffexiblen und digitalen Beschäftigungsformen ändert demnach nicht nur das Verhältnis der Lohnabhängigen zur Arbeit und zu sich selbst –  es entstehen weitreichende Folgen für das Leben bzw. den Lebenserhalt vieler in der Stadt. Die offene Tagung „Neue Arbeit, neue Widerstände? Arbeitskämpfe und Prekarität im digitalen Kapitalismus“ vom Freitag, 21.7.2017 bis Sonntag, dem 23.7.2017 greift diese Debatte über den Wandel von Arbeit und über neue Kämpfe in den Städten auf:

„21 – 23 JUL 17 // Neue Arbeit, neue Widerstände? // HU Berlin“ weiterlesen

21 Apr 17 // Assembling urban policy as an exercise in worlding the city // IRS Ekner

csm_int-lec-ward_308635c6d3

Assembling urban policy as an exercise in worlding the city

Vortrag von Kevin Ward am 21 April 2017 am IRS Erkner // 16:00 – 18:00 Uhr

Bei der 10. IRS International Lecture on Siociety and Space wird der Humangeograph Kevin Ward zu Gast sein und einen Vortrag zu Formen und Auswirkungen der Mobilisierung und Vermarktung von Stadtpolitiken halten. Ward untersucht in diesem Feld die Rolle der global zirkulierenden Stadtpolitiken („urban policy mobility“)  im Zusammenhang mit dem internationalen Städtewettbewerb und fortschreitender staatlicher Re-Organisation: „21 Apr 17 // Assembling urban policy as an exercise in worlding the city // IRS Ekner“ weiterlesen

22 Feb 17 // Künstler*innen vs. Creatives? // Berliner Festspiele Berlin

Künstler*innen vs. Creatives? Perspektiven der Stadtentwicklung im Zeichen der Kreativwirtschaft

Diskussionsabend am 22. Februar 2017 in den Berliner Festspielen // 18:30 Uhr

In einer zweiteiligen Paneldiskussion kommen am kommenden Mittwoch  Abend in den Berliner Festspielen verschiedene Akteur*innen aus den Feldern der Kunst, der Politik, der Wirtschaft und der Wissenschaft zusammen, um Chancen und Gefahren dieser Entwicklung zu diskutieren. Vor allem die künstlerischen Subkulturen haben immer stärker mit steigenden Mieten, Raumknappheit und Verdrängung zu kämpfen:

„22 Feb 17 // Künstler*innen vs. Creatives? // Berliner Festspiele Berlin“ weiterlesen

18 Jan 17 // Digitalisierung und Industrie 4.0 // Difu Berlin

industrie-titelgrafik-960x560px-96020x20540

Digitalisierung und Industrie 4.0 – Chancen für die Standortentwicklung und Stadtentwicklungsplanung?

Vortrags- und Diskussionsveranstaltung des Deutschen Instituts für Urbanistik am 18. Januar 2017 // 17:00 Uhr

Wie wirkt sich die Digitalisierung und die bundespolitische Agenda der Industrie 4.0 auf die städtische Entwicklung aus – diese und andere Fragen stehen im Mittelpunkt des am 18. Januar 2017 stattfindenden Difu-Dialogs.Mit dieser Vortrags- und Dialogreihe widmet sich das Deutsche Institut für Urbanistik wie gewohnt verschiedenen aktuellen Themen zur „Zukunft der Städte“

„18 Jan 17 // Digitalisierung und Industrie 4.0 // Difu Berlin“ weiterlesen

16 Nov 16 // Die New Urban Agenda und Berlin // Difu Berlin

habitat-iii

Die New Urban Agenda und Berlin – alter Wein in neuen Schläuchen?

Vortrag und Diskussion im Rahmen der Difu-Dialoge am 16. November 2016 // 17:00 Uhr

Im heutigen Difu-Dialog wird sich den Ergebnissen der Habitat III Konferenz gewidmet. Ausgelöst durch die weltweiten Urbanisierungstendenzen und  in Anlehnung an den städtischen Bezug der im Vorjahr beschlossenen Sustainable Development Goals  hat die beschlossene New Urban Agenda zum Ziel, eine nachhaltige Entwicklung der Städte anzuleiten. Hilmar von Lojewski vom Deutschen Städtetag wird Einblicke in die New Urban Agenda und mögliche Auswirkungen geben, um im Anschluss gemeinsam die Bedeutung für die Entwicklung Berlins zu diskutieren:

„16 Nov 16 // Die New Urban Agenda und Berlin // Difu Berlin“ weiterlesen

15 Nov 16 // Rolf Lindner: Berlin, absolute Stadt // CMS TU Berlin

9783865993038

Berlin, absolute Stadt

Vortrag von Rolf Lindner im Center for Metropolitan Studies der TU Berlin // 18:00 Uhr

Im Rahmen der IGK Public Lecture Series im Wintersemester 2016/2017 wird Rolf Lindner (HU Berlin) am heutigen abend sein Buch „Berlin, absolute Stadt“ seine „kleine Anthropologie der großen Stadt“ vorstellen. In diesem möchte er verdeutlichen, dass  es „diese Gleichzeitigkeit von Stadt und Mensch (ist), die Einheit von technischem und mentalem Wandel, die in den Vorstellungen der Zeitgenossen, ob bewundert oder verpönt, den Charakter Berlins und der Berliner ausmacht.“

„15 Nov 16 // Rolf Lindner: Berlin, absolute Stadt // CMS TU Berlin“ weiterlesen

22 Sep 16 // Was ist anarchistische Stadtpolitik? // Nachbarschaftsakademie Berlin

img_7899-1024x683

Was ist anarchistische Stadtpolitik?

Vortrag und Diskussion am 22 September 2016 in der Prinzessinnengärten // 19:00 – 21:00 Uhr

Die Nachbarschaftsakademie lädt an diesem Donnerstag Abend zu einer weiteren Diskussionsrunde in die Laube in den Prinzessinnengärten am Moritzplatz ein. In einem Inputvortrag wird Kulturwissenschaftler Jan Rolletschek seine Thesen zu einer ‚anarchistischen Stadtpolitik‘ zur Diskussion stellen. Vertreterinnen der Initiative Stadt von Unten, der Regionalberatung Berlin-Brandenburg des Mietshäuser Syndikat sowie der Nachbarschaftsakademie werden seine Thesen anschließend aus dem Blickwinkel ihrer jeweiligen Praxiserfahrung kommentieren und zu einer gemeinsame Diskussion eröffnen.

„22 Sep 16 // Was ist anarchistische Stadtpolitik? // Nachbarschaftsakademie Berlin“ weiterlesen