07 Oct 14 // Brot und Spiele: Sportgroßevents als Katalysator für Aufwertungsvisionen // BUKO Hamburg

Brot und Spiele. Sportgroßevents als Katalysator für Aufwertungsvisionen

Diskussionsveranstaltung des BUKO-Arbeitsschwerpunkts Stadt Raum am 7. Oktober 2014 // 19:30 Uhr

Mit einer in Kooperation mit der Rosa Luxemburg Stiftung Hamburg  stattfindenden Veranstaltung sollen die Auswirkungen von Sportgroßevents für städtische Sicherheitspolitik und Aufwertungsdynamiken diskutiert werden. Beispielhaft geht es um folgende Städte: London als Austragungsort der letzten Olympischen Sommerspiele 2012, Rio de Janeiro als Austragungsort der diesjährigen Fußball-WM und von Olympia 2016 sowie Hamburg mit seiner Olympia-Bewerbung 2002 und aktuellen Ambitionen für die Sommerspiele 2024 bzw. 2028:

„07 Oct 14 // Brot und Spiele: Sportgroßevents als Katalysator für Aufwertungsvisionen // BUKO Hamburg“ weiterlesen

Werbeanzeigen

26 Aug 14 // Vom Zustand der Stadt // Große Bergstraße Hamburg

Vom Zustand der Stadt. Die neue Große Bergstraße 2010-2014

Fotoausstellung mit umfangreichem Rahmenprogramm vom 26.08. bis 05.09.2014 in der Großen Bergstraße 148 in Hamburg-Altona

Die Ausstellung Vom Zustand der Stadt der Hamburger Architektur-Fotografin
Johanna Klier zeigt Fotografien Deutschlands erster Fußgänger-Einkaufszone,
der Großen Bergstraße in Hamburg Altona, die in den vergangenen Jahren von großen Veränderungsprozessen betroffen war. An 4 Tagen wird es neben der Ausstellung ein Begleit-Veranstaltungsprogramm mit Gastbeiträgen von Leuten, die zum Thema Stadt/Große Bergstraße geforscht und gearbeitet haben, geben.

„26 Aug 14 // Vom Zustand der Stadt // Große Bergstraße Hamburg“ weiterlesen

27-29 Jun 14 // Mut zu Neukölln // INURA, metrozones & Kritische Geographie Berlin

Mut zu Neukölln. Temporäre Bewohner_innen, Selbstentfaltung und Stadtkultur

Aktionstand und Stadtteils-Walks beim Festival 48 Stunden Neukölln // 27. bis 29. Juni 2014

In einem gemeinschaftlichen Forschungsprojekt von metroZones, INURA Berlin und der Kritischen Geographie Berlin e.V. sollen die Motive, Erwartungen und Perspektiven von jungen, vor allem aus dem Ausland stammenden Menschen (temporäen) Neuberliner, aber auch die Erfahrungen mit ihrem Wohn- und Arbeitsumfeld sowie mit anderen Bewohnern erforscht werden. Diese neue Bewohnergruppe prägt den Stadtteil immer stärker und verleiht ihm ein neues Image. Gleichzeitig haben viele eine begrenzte Perspektive und verlassen den Ort nach einer gewissen Zeit wieder. So steht sie nicht zuletzt in der Touristification und Gentrifizierungsdebatte stark im Fokus. Im Rahmen der 48 Stunden Neukölln wird es einen Stand in der Passage geben, wo Besucherinnen zu ihrer Herkunft-, ihrem Wohn- und Arbeitsalltag sowie zu ihren Sichtweisen auf Berlin-Neukölln und seine kulturellen Eigenheiten befragen werden. Dazu werden Samstag verschiedene Stadtteilspaziergänge angeboten:

„27-29 Jun 14 // Mut zu Neukölln // INURA, metrozones & Kritische Geographie Berlin“ weiterlesen

17 – 29 Jul 12 // Raum für Randgeschichten // Kunsthochschule Berlin

wikimapia (c) ronaldo66

Raum für Randgeschichten

Vortrags- und Diskussionsveranstaltungsreihe im Rahmen der Ausstellung  der  „Ausgerechnet Freitag der 13.“ Kunsthochschule Weißensee Berlin am Oranienplatz 17 // 17. bis 29. Juli 2012

Innerhalb des von Charlotte Bonjour, Romain Löser und Kristina Sporr iniitierten Rahmenprogramm Raum für Randgeschichten der bereits seit dem 13. Juli laufenden Ausstellung der Abschlussarbeiten der Studenten der Kunsthochschule Weißensee Ausgerechnet Freitag der 13.  im Leerstandsgebäude des ehemaligen Kaufhauses am Oranienplatz 17 finden auch einige stadtraumbezogene bzw. stadtentwicklungspolitische Vorträge und Diskussionsrunden statt. In den verbleibenden Veranstaltungen geht es dabei u.a. um die Strategien der partizipative Stadtentwicklung und Raumaneignung der Initiative Stadt Neudenken, die Entwicklungsperspektive des Spreeraums, ein Soundwalk mit der Stadtethnologin Kathrin Wildner oder einem Vortrag vom Geographen und Juristen Fabian Thiel zum bodenpolitischen Sound des Grundeigentums:

„17 – 29 Jul 12 // Raum für Randgeschichten // Kunsthochschule Berlin“ weiterlesen