20 Nov 17 // Stadtforum Berlin: Wohnen! // Berlin

sfb-wohnen-780

Stadtforum Berlin: Wohnen!

Diskussionsveranstaltung am Montag, 20. November 2017 // 18:00 Uhr

Die Bevölkerungszahl Berlins wächst kontinuierlich und es stellt sich mehr den je die Frage der angemessenen Wohnraumversorgung. Die Stadt hat sich nun im Rahmen des aktualisiertem Stadtentwicklungsplans StEP Wohnen ein ergeiziges Ziel gesetzt: 194.000 Wohnungen bis 2030. Wo und wie diese entstehen sollen und können – darüber soll beim kommenden Stadtforum diskutiert werden:

„20 Nov 17 // Stadtforum Berlin: Wohnen! // Berlin“ weiterlesen

21 Jul 16 // Parks entwerfen // Gleisdreickpark Berlin

garten-und-landschaft-buch-gleisdreieck-lanoo

Parks entwerfen. Berlins Park am Gleisdreieck oder die Kunst, lebendige Orte zu schaffen

Buchpräsentation und Gespräch im Café TOR EINS  am 21. Juli 2016 // 19:00 Uhr
Der Park am Gleisdreieck ist binnen kurzer Zeit zu einem beliebten und viel genutzten Ort geworden. Im Zentrum von Berlin hat sich mit ihm der Typus eines Bürgerparks des 21. Jahrhunderts herausgebildet: vielstimmig entwickelt und gestalterisch komplex, gleichzeitig unfertig wirkend und offen für Veränderung und Aneignung. Bei der Präsentation des Buchs „Parks entwerfen“ wird Kulturwissenschaftler und Architekturkritiker Nikolaus Bernau  im Gespräch mit den Autoren  Constanze A. Petrow und Leonard Grosch u.a. der Frage nachgehen, was den Park am Gleisdreieck von anderen Parks unterscheidet:

„21 Jul 16 // Parks entwerfen // Gleisdreickpark Berlin“ weiterlesen

22 Mar 16 // URBAN PARLIAMENT #2: Open City Berlin // ADK Berlin

UNIVERSAL_Q

Open City Berlin – Was wissen wir wirklich über unsere Stadt?

Sitzung #2 des Urban Parliament am 22. März 2016 an der Akademie der Künste Berlin // 19:00 Uhr

Im Rahmen der DEMO:POLIS-Ausstellung an der Akademie der Künste Berlin bietet das Urban Parliament in 5 Arbeitssitzungen Raum, Grundsätze für einen neuen Umgang mit dem öffentlichen Raum Berlins zu erarbeiten. Das Urban Parliament ist Teil des Projekts The Universal Declaration of Urban Rights und wurde vom Kollektiv Zuloark konzipiert und bereits in mehreren europäischen Städten durchgeführt. Die Berliner Edition wurde kuratiert von Julia Förster, mit Unterstützung von Andreas Krüger. In der zweiten Sitzung geht es um das Wissen über die Stadt und wie man dieses zugänglich und transparent machen kann:

„22 Mar 16 // URBAN PARLIAMENT #2: Open City Berlin // ADK Berlin“ weiterlesen

27 Feb 16 // 100 Jahre Groß-Berlin // Hermann-Henselmann-Stiftung Berlin

12hhk-banner-800x400

100 Jahre Groß-Berlin 2020: (1.) Die Wohnungsfrage

12. Hermann-Henselmann-Kolloquium am Samstag, 27. Februar 2016 // 10:00 bis 19:00 Uhr

2020 jährt sich in der Geschichte Berlins die Bildung der neuen Stadtgemeinde Berlin zum 1. Oktober 1920  zum 100. Male:. Die Hermann-Henselmann-Stiftung nimmt dieses Jubiläum zum Anlass, sich in mehreren Kolloquien mit Schlüsselthemen der Stadtentwicklung des Großraums Berlin zu befassen. Den Auftakt bildet der Wohnungsbau, der durch die Bildung von Groß Berlin eine öllig neue Grundlage erhielt.

„27 Feb 16 // 100 Jahre Groß-Berlin // Hermann-Henselmann-Stiftung Berlin“ weiterlesen

12 Feb 16 // A106. Utopie & Planung // CLB Berlin

12687958_897157753733270_7010416204451910228_n

A106. Utopie & Planung. BENGALURU UPDATE – An Arrival City Story

Auftakt der Veranstaltungsreihe am 12 Februar 2015 im CLB Berlin // 18:00 Uhr

A106. Utopie & Planung ist eine Veranstaltungsreihe des CLB Berlin im Aufbau Haus am Kreuzberger Moritzplatz, die sich mit Visionärem, Erdachtem, Verworfenem, Fragwürdigem und Bedenkenswertem in Stadt, Raum, Planung und Architektur auseinandersetzt. Nach dem Flächennutzungsplan 1965  sollte die damals geplante Bundesautobahn 106 die sogenannte „Südtangente“ und führte mitten durch Schöneberg und Kreuzberg. Auch am Moritzplatz verliefe heute die Autobahn. Stattdessen befindet sich an dieser Stelle nun das Aufbau Haus, indem zum Auftakt der Reihe der Architekt und Urbanist Naresh V Narasimhan mit einem englischsprachigen Talk zu visionärem Urbanismus und transformativer Stadtentwicklung in Indien halten wird.

„12 Feb 16 // A106. Utopie & Planung // CLB Berlin“ weiterlesen

10 – 18 Sep 15 // Visions 2030. Authors and Scientists on the Future of Cities // ILB 2015 Berlin

Visions 2030. Authors and Scientists on the Future of Cities

Diskussionsreihe im Rahmen des Internationalen Literaturfestivals vom 10. bis zum 18. September 2015 in Berlin

Das ilb – Internationale Literaturfestival Berlin 2015 präsentiert als Special die Vortrags- und Diskussionsreihe Visions 2030. Authors and Scientists on the Future of Cities. Dabei werden zwölf internationale AutorInnen ihre exklusiv für das Festival verfassten Texte mit zwölf WissenschaftlerInnen aus unterschiedlichen Disziplinen diskutieren. Zusätzlich wird mit weiteren »Stadtgesprächen« über jeweiles eine Metropole das Kaleidoskop von Zukunftsvisionen von Stadt komplettiert:

„10 – 18 Sep 15 // Visions 2030. Authors and Scientists on the Future of Cities // ILB 2015 Berlin“ weiterlesen

02 Sep 15 // Alternativkultur und Stadtentwicklung // StadtWertSchätzen Berlin

150902-Die Alternativkultur ist schon bourgeois

Alternativkultur und Stadtentwicklung

Auftaktveranstaltung der StadtWertSchätzen-Diskussionsreihe am 2. September 2015 im Orange Lab // 18:00 Uhr

Mit dem Auftaktthema „Alternativkultur und Stadtentwicklung“ beginnt am kommenden Mittwoch, den 2. September 2015  die Diskussionsreihe StadtWertSchätzen. Den ganzen September über wird es wöchentliche Diskussionsabende unter dem Motto 2015 “Zwischenräume gestalten” geben.  Der Themenschwerpunkt der ersten Diskussion wird sein: „El Berlín contracultural ya es burgués“ / „Das alternative Berlin ist schon bourgeoise!“ (El Pais November 2014). Nach 25 Mauerfall hat sich Berlin von einem Zentrum der Alternativkultur zu einer bürgerlichen Metropole mit Boom-Tourismus entwickelt. Aus einstigen Szenegegenden sind etablierte Quartiere geworden. Genügen alleine Fördermittel zum Erhalt alternativer Projekte oder bedarf es weiterer Instrumente, z.B. einer ausgleichenden Stadtentwicklung, der Alternativkultur in der Stadt wichtig ist?

„02 Sep 15 // Alternativkultur und Stadtentwicklung // StadtWertSchätzen Berlin“ weiterlesen

07 Sep 15 // Verbietet das Bauen! // plattformnachwuchsarchitekten Berlin

Verbietet das Bauen!

Buchvorstellung und Diskussion am Montag, den 7. September 2015 // 19.00 Uhr

Veranstaltet von der plattformnachwuchsarchitekten, wird am Monta, den 7. September Daniel Fuhrhops jüngst erschienendes Buch „Verbietet das Bauen!“ präsentiert. Seine Argumente für eine radikale Änderung unserer Art des Bauens und Wohnens wird er in seiner neuen Streitschrift vorstellen und anschliessend im Gespräch mit Sarah Oßwald und Nils Grube vom Leerstandsmelder.de diskutieren.

„07 Sep 15 // Verbietet das Bauen! // plattformnachwuchsarchitekten Berlin“ weiterlesen

19 Aug 15 // Neueröffnung nach Umbau // StadtBauKultur NRW Lünen

Neueröffnung nach Umbau – Konzepte zum Umbau von Warenhäusern und Einkaufscentern

Diskussionsveranstaltung der Landesinitiative StadtBauKultur NRW am 19. Agust 2015 in Lünen // 10:00 – 13:00 Uhr

Wie lassen sich aus der Nutzung gefallene Kaufhäuser und Einkaufszentren revitalisieren?  Diesen Fragen sind Rolf Junker, Nicole Pöppelmann und Holger Pump-Uhlmann in der von StadtBauKultur NRW herausgegebenen Studie „Neueröffnung nach Umbau“ nachgegangen. Vorgestellt wird die Publikation nun  am 19.08. in Lünen, wo gerade das ehemalige Hertie-Gebäude zu einem Wohn- und Geschäftshaus umgebaut wird – ein erfolgreicher Ansatz für einen Warenhausumbau, der als eines von sechs Best-Practice-Beispielen von den Autoren untersucht wurde:

„19 Aug 15 // Neueröffnung nach Umbau // StadtBauKultur NRW Lünen“ weiterlesen

19 & 20 Jun 15 // Beware of Smart People! // TU Berlin

Beware of Smart People!

Internationales Symposium der Dialogplattform Smart People & Urban Commoning der TU Berlin am 19. und 2. Juni 2015

Wie können Praktiken des Teilens, der Kooperation und des Commoning die “Smart City” herausfordern? Das Symposium “Beware of Smart People!”, welches am 19. Juni im Tschechischen Kulturzentrum in der Wilhelmstraße sowie am 20. Juni an der TU Berlin stattfindet,  richtet den Blick auf Konflikte und Konsequenzen aktueller “Smart City” Anwendungen. Internationale Akademiker und Praktiker werden zum einen die “Smart City” als ein umstrittenes Paradigma reflektieren und den Diskurs auf die Stadt als Ergebnis der Ko-Produktion von vielen Akteuren lenken. Zum anderen werden sie versuchen, die “Smart City” neu zu definieren, indem die Bürgerinnen als “Smart People” in das Zentrum der Debatte gerückt werden. Das Symposium wird ausgerichtet von der Dialogplattform Smart People & Urban Commoning:

„19 & 20 Jun 15 // Beware of Smart People! // TU Berlin“ weiterlesen

29 May 15 // Radikal Modern – Planen und Bauen im Berlin der 1960er-Jahre // Berlinische Galerie

Radikal Modern

Ausstellung in der Berlinische Galerie zum Planen und Bauen im Berlin der 1960er-Jahre // 29.05. bis 26.10.2015

Die Ausstellung Radikal Modern in der Berlinischen Galerie markiert eine erste nähere Betrachtung der in Ost- und West-Berlin entwickelten Planungen und Bauten der 1960er-Jahre. Anhand ausgewählter Planungen sollen Fragen nach Zielsetzungen, Gemeinsamkeiten und Unterschieden gestellt werden. Insgesamt werden rund 300 Werke von ungefähr 30 Architektinnen und Architekten, Planungsbüros, Fotografen und Künstlern zu sehen sein. Begleitend zur Ausstellung wird es am 26.06.2015 eine wissenschaftliche Tagung geben, die gemeinsam mit der Technische Universität Berlin, Fachgebiet Kunstgeschichte, und dem Leibniz-Institut für Regionalentwicklung und Strukturplanung (IRS) Erkner in der Berlinischen Galerie ausgerichtet wird:

„29 May 15 // Radikal Modern – Planen und Bauen im Berlin der 1960er-Jahre // Berlinische Galerie“ weiterlesen

15 Apr 15 // Welchen Wohnungsneubau braucht Berlin? // Stadtforum SenStadt Berlin

Welchen Wohnungsneubau braucht Berlin?

1. Stadtforum der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt am 15. April 2015 // 18:00 Uhr

Die Berliner Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt lädt am heutigen Abend zum ersten Stadtforum im Jahr 2015. Der Wohnungsbau bleibt eines der wichtigsten Themen der Stadtentwicklung. Ziel des Stadtforums ist es, der Berliner Neubaudebatte neue Impulse zu geben.Neben der Frage, was gebraucht wird oder wie gebaut wird, ist ebenso die Frage nach wo zu klären. Im Mittelpunkt der Debatte steht daher die Frage: „Wohnen im Wandel: Sind wir zu Veränderungen in der Nachbarschaft bereit?“

„15 Apr 15 // Welchen Wohnungsneubau braucht Berlin? // Stadtforum SenStadt Berlin“ weiterlesen

17 & 18 Apr 15 // Wie plant die Planung? // HU Berlin

Wie plant die Planung? Kulturwissenschaftliche Perspektiven auf die räumliche Planung

Symposium am 17. und 18. April 2015  der Humboldt-Universitäts-Gesellschaft in Berlin

Mit einem zweitägigen Symposium soll ein kulturwissenschaftlicher Blick auf die räumliche Planung erfolgen. Die beiden Veranstalter und Organisatoren Jan Lange und Jonas Müller, zwei an räumlicher Planung interessierte Masterstudierende der Europäischen Ethnologie, möchten eine von ihnen gesehene Leerstelle des Faches in Bezug auf Planung füllen. Denn ihrer Ansicht nach könnte eine empirische, kulturwissenschaftliche Perspektive auf Planung lohnenswert. Hierbei soll durch einen dynamischen und akteursorientierten Zugang die konkrete Praxis im Fokus stehen und u.a. Fragen und Diskussionen über Planungskulturen, Kommunikations- und Übersetzungsprozesse in der Raumplanung, planerische Alltagspraktiken oder den Umgang mit der zunehmenden Fragmentierung des Raums in Stadt und Region anregen.

„17 & 18 Apr 15 // Wie plant die Planung? // HU Berlin“ weiterlesen

27 Mar 15 // Partizipation macht Architektur // ANCB Berlin

Partizipation macht Architektur. Potenziale und Grenzen

Buchvorstellung und Diskussion am 27. März 2015 beim ANCB // 18:30 Uhr

Partizipation ist mittlerweile zu einem nahezu unbebehrlichen Verfahren bei der Umsetzung von Bauprojekten geworden. Wie erfolgreiche aktive Teilhabe aussehen kann, soll anhand des nun im Jovis Verlag erschienene Buch Partizipation macht Architektur diskutiert werden. Die hier vorgestellte Methode steht die Kommunikation über und durch Atmosphäre im Vordergrund und wird anhand realisierter Bauprojekte illustriert. Bei der Buchpräsentation werden Experten die Diskussion mit kurzen Statements bereichern:

„27 Mar 15 // Partizipation macht Architektur // ANCB Berlin“ weiterlesen

22 Jan 15 // Rauf oder Runter? // HCU Hamburg

Rauf oder Runter? Literarisch-wissenschaftliche Experimente über die Aufwertung hoher Wohnhäuser

Vortrag von Sebastian Bührig am 22. Januar 2015 an der HCU Hamburg // 18:00 Uhr

Im Rahmen der UD-Vortragsreihe ›(in)stabil -Wohnen zwischen Plan und Wirklichkeit‹ des Urban Design Departments der HafenCity Universität Hamburg wird Sebastian Bührig am kommenden Donnerstag einen Gastvortrag über die Möglichkeiten der Methode des literarisch-wissenschaftlichen Erzählens am Beispiel der Diskussion über Auf- und Abwertung großer städtischer Wohnkomplexe halten. Durch ein Überdenken bestehender Vermittlungsformate wissenschaftlicher Erkenntnisse werden neue Perspektiven auf das Zusammenwirken von alltäglichen Routinen, sozialer Lebenswelten und gebauter physisch-matierieller Umwelt möglich:

„22 Jan 15 // Rauf oder Runter? // HCU Hamburg“ weiterlesen

23 Jan 15 // Architektur – Stadtplanung – Gesellschaftliche Vielfalt // ANCB Berlin

Architektur – Stadtplanung – Gesellschaftliche Vielfalt

Vortrag und Diskussion mit Roberta Washington am Freitag, 23. Januar 2014 beim ANCB // 18:30 Uhr

In Kooperation mit dem Institut für ‚Geschichte und Theorie der Architektur und Stadt‘ der TU Braunschweig, dem August Bebel Institut, dem Center for Metropolitan Studies der TU Berlin, veranstaltet der Aedes Network Campus Berlin am kommenden Freitag einen „transatlantischen“ Dialog. Zu Gast ist die New Yorker Architektun Roberta Washington, die über ihre langjährige Erfahrung in der Stärkung von minorisierten Perspektiven in New Yorks Architektur und Stadtplanung berichten wird:

„23 Jan 15 // Architektur – Stadtplanung – Gesellschaftliche Vielfalt // ANCB Berlin“ weiterlesen

26 Jan 15 // Städtebau! Eine Debatte über die Stadtgestaltung und das Berufsbild // DAZ Berlin

Städtebau! Eine Debatte über die Stadtgestaltung und das Berufsbild

Diskussion am 26. Januar 2015  im Deutschen Architekturzentrum Berlin // 14:00 – 19:00 Uhr

Die Landesinitiative StadtBauKultur NRW und die Bundesstiftung Baukultur laden zusammen mit dem DAZ und der Bauwelt Fachleute aus dem In- und Ausland ein, einen kritischen Blick auf die deutsche Praxis und Ausbildung zu werfen. Ausgehend von der „Kölner Erklärung“ folgten auf das Papier „100% Stadt“  zahlreiche Artikel und Kommentare. Es hat sich eine lebhafte Debatte um die Qualität des deutschen Städtebaus und die Ausbildung an unseren Hochschulen entwickelt.  Aber worum geht es eigentlich?

„26 Jan 15 // Städtebau! Eine Debatte über die Stadtgestaltung und das Berufsbild // DAZ Berlin“ weiterlesen

21 Jan 15 // Berlin-Marzahn: Aufbau – Rückbau – Weiterbau (?) //Helle Panke e.V. Berlin

Berlin-Marzahn: Aufbau – Rückbau – Weiterbau (?)

Vortrag und Diskussion am Mittwoch, 21. Januar 2015 beim Helle Panke e.V. // 19:00 bis 21:00 Uhr

Bei der Veranstaltung von Helle Panke e.V. in Kooperation mit der Hermann-Henselmann-Stiftung im Kontext der Linke Metropolenpolitik wird Wolf R. Eisentraut zu Gast sein und referieren. Eisentraut war als Architekt maßgeblich am Aufbau des damaligen Stadtbezirkes Marzahn in Berlin beteiligt und begleitet seither die weitere Entwicklung mit Konzepten, Planungen und Baumaßnahmen. Er berichtet von den Anfängen 1976, den Mühen zur Erfüllung des Wohnungsbauprogramms, den Widersprüchen zwischen Typenbau und Individualität, den sozialen Beziehungen und der Lebensweise während der Aufbauzeit. Ebenso stellt er die neuen Bewertungen nach den gesellschaftlichen Umbrüchen 1990 dar und versucht, die Frage nach der Zukunft der Plattenbaugebiete im Allgemeinen und Marzahns im Besonderen zu beantworten.

„21 Jan 15 // Berlin-Marzahn: Aufbau – Rückbau – Weiterbau (?) //Helle Panke e.V. Berlin“ weiterlesen

15 Dec 14 // Transforming Cities. Urban Interventions in Public Space // ANCB Berlin

Transforming Cities. Urban Interventions in Public Space

Buchvorstellung und Podiumsdiskussion am 15. Dezember 2014 beim ANCB // 19:00 Uhr

Eine Buchpräsentation und Podiumsdiskussion in Zusammenarbeit mit der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt Berlin und dem jovis Verlag veranstaltet der Aedes Network Campus Berlin – The Metropolitan Laboratory eine Buchpräsentation mit Diskussion. Im Fokus des Buches stehen die vor allem im Kontext europäischer Großstädte vielerorts praktizierten, kleinmaßstäbigen Eingriffe in die Stadtstruktur. Jene temporäre oder dauerhafte Interventionen sollen den wandelnden Anforderungen und Ansprüchen der Stadtbewohner entgegen treten und so zu einer partizipatorischen, demokratischeren Planungspraxis führen:

„15 Dec 14 // Transforming Cities. Urban Interventions in Public Space // ANCB Berlin“ weiterlesen

27 Nov 14 // Wer gestaltet die Stadt? // KISD Köln

Wer gestaltet die Stadt? Formen kritischer Stadtforschung und Raumpraxis

Konferenz der KISD am 27. November 2014 // 9:30 – 18:00 Uhr

Am 27. November 2014 lädt die Köln International School of Design KISD der Fachhochschule Köln zum öffentlichen Symposium Wer gestaltet die Stadt? Formen kritischer Stadtforschung und Raumpraxis ein. Aus verschiedenen disziplinären Perspektiven werden sich Wissenschaftler/innen und Gestalter/innen an diesem Tag mit der Bedeutung ungeplanter Strukturen und informeller Prozesse für die Entwicklung von Stadt auseinandersetzen und die hieraus entstehenden Folgen und Chancen für Design und Architektur diskutieren.

„27 Nov 14 // Wer gestaltet die Stadt? // KISD Köln“ weiterlesen