01 Dec 15 // Das Unsichtbare in Downtown Cairo // Pro qm Berlin

Das Unsichtbare in Downtown Cairo

Buchpräsentation und Diskussion mit den Autorinnen am 1. Dezember 2015 bei Pro qm Berlin // 20:30 Uhr

Pro qm, die thematische Buchhandlung  zu Stadt, Politik, Pop, Ökonomiekritik, Architektur, Design, Kunst & Theorie lädt am heutigen Dienstag Abend ein zu einer Buchvorstellung und Diskussion zum kürzlich im Jovis Verlag erschienenen Buch „Discovering Downtown Cairo. Architecture and Stories“. Neben den Autorinnen Vittoria Capresi und Barbara Pampe werden als weitere Gäste der Stadthistoriker Ralph Bodenstein und der Künstler Daniel Rode anwesend sein. Das Buch wird unter dem Aspekt des „Unsichtbaren“ in Downtown Kairo vorgestellt und ergänzt durch Beschreibungen aus historischer und künstlerischer Sicht: Was macht diesen Stadtteil so besonders? Was ist hinter den Fassaden zu finden? Wie wohnen die Leute heute und wie haben sie in der Vergangenheit gewohnt? Wo treffen sich heute Kultur- und Kunstschaffende und wo trafen sie sich früher?

„01 Dec 15 // Das Unsichtbare in Downtown Cairo // Pro qm Berlin“ weiterlesen

Werbeanzeigen

22 – 28 Apr 13 // Wem gehört die Stadt? – 7 Tage Architektur // Orangelab Berlin

Wem gehört die Stadt?

Vorträge und Diskussionen bei 7 Tage Architektur von Montag 22. bis Sonntag 28. April 2013 // Jeweils 19:00  – 21:00 Uhr

Das Orangelab findet bereits seit Montag abend statt. Bei der einwöchigen Veranstatung im CB.e Haus am Ernst-Reuter-Platz werden täglich verschiedene Themen rund um die Frage Wem gehört die Stadt diskutiert: Heute abend dreht sich alles um Innerstädtisches Wohnen u.a. in Moabit, weitere Themen sind Architektur als Erweiterung des Stadtraums, im Zusammenhang mit Denkmalpflege, Digitalisierte Formen der Teilhabe, Staatsarchitektur der Berliner Republik sowie zum Abschluss am Sonntag Moderne Geisterstädte:

„22 – 28 Apr 13 // Wem gehört die Stadt? – 7 Tage Architektur // Orangelab Berlin“ weiterlesen

09 Nov 12 // Failed Architecture: Neues Kreuzberger Zentrum // DAZ Berlin

Failed Architecture: Kottbusser Tor und Neues Kreuzberger Zentrum

Präsentation der Ergebnisse der Workshops im DAZ Berlin // 9. November 2012 // 17:00 Uhr

Failed Architecture wird in einem fünftägigen Workshop zum Kottbusser Tor und dem Neuen Kreuzberger Zentrum (NKZ) im DAZ die Frage beantworten, warum das Gebiet von vielen als Misserfolg wahrgenommen wird und wie es sich über die Jahrzehnte entwickelt hat. Die Ergebnisse werden am 9. November ab 17 Uhr am DAZ-Y-Table mit Peter Ackermann (Verwaltungsratsvorsitzender NKZ), Andrea Benze & Christian Dengler (Architekten/Stadtforscher), Vincent Kompier (Stadtforscher/Autor), Carsten Krohn (Architekt/Autor) und Axel Timm (Architekt, raumlabor) diskutiert.

„09 Nov 12 // Failed Architecture: Neues Kreuzberger Zentrum // DAZ Berlin“ weiterlesen

31 Oct 12 // Vortrag William J.R. Curtis // AdK Berlin

Vortrag William J.R. Curtis

Abschluß der Gespräche zu Kultur und Stadt in der Akademie der Künste am Mittwoch, den 31. Oktober 2012 // 19:00 Uhr

Die Akademie der Künste thematisiert die Beziehungen zwischen Stadt und Kultur in dem umfassenden interdisziplinären Projekt „Kultur:Stadt“, mit einer vierteiligen Gesprächsreihe und einer Ausstellung im März 2013. Die Kuratoren Matthias Sauerbruch und Wilfried Wang befragen im Vorfeld Wissenschaftler, Architekten und Künstler zu städtebaulichen und architektonischen Konkretisierungen von Kultur. Zum Abschluss der Gesprächsreihe wird der „Bilbao-Effekt“ betrachtet.

„31 Oct 12 // Vortrag William J.R. Curtis // AdK Berlin“ weiterlesen

01 Aug 12 // Trojanisches Pferd – Wiederentdeckung eines Parkhauses// Berlin

screenshot (c) google streetview

Trojanisches Pferd – Wiederentdeckung eines Parkhauses

Präsentation der Abschlussarbeit von Roberto Uribe am 1. Agust 2012 // 19:00 – 21:00 Uhr

Der Niederländer kolumbianischer Abstammung Roberto Uribe bezieht sich in seiner Abschlussarbeit im Masterstudiengang Raumstrategien der Kunsthochschule Weißensee auf Walter Benjamins Geschichtsbegriff. Uribe wird dabei statt der gewöhnten Werbeplakatte am Parkhaus in der Wilhelmstraße 6 in Berlin-Kreuzberg Fotografien platzieren und die Wahrnehmung des Ortes verändern. Durch diese Intervention werden die architektonischen Strukturen verändert und provozieren damit Fragen an und Reflexionen über den öffentlichen Ort. Das Projekt Trojanisches Pferd ist vom 1. bis zum 9. August 2012 zu sehen.

„01 Aug 12 // Trojanisches Pferd – Wiederentdeckung eines Parkhauses// Berlin“ weiterlesen