08 Jan 18 // Politics, Culture und Everyday Life in the Favela of Rio de Janeiro // HU Berlin

Locals walk in the Morro Da Providencia shantytown in Rio de Janeiro, Aug. 17, 2012. (c) AFP

„A lei quem faz é nós“: Politics, Culture und Everyday Life in the Favela of Rio de Janeiro

Vortrag von Stephan Lanz beim Think & Drink-Kolloquium am 8. Januar 2018 // 18:00 Uhr

Beim ersten Vortragsabend des diessemestrigen Think & Drink-Kolloquiums-Reihe in 2018 wird am kommenden Montag Dr. Stephan Lanz von der Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder) einen Vortrag mit dem Titel ‚A lei quem faz é nós‘: Politics, Culture und Everyday Life in the Favela of Rio de Janeiro halten und dabei die Ergebnisse einer langjährigen ethnografischen Studie dieser Favela in der brasilianischen Großstadt vorstellt. Im Anschluss an den Vortrag (ca. 45 Minuten) wird es wie immer  Raum für Diskussionen und auch Gelegenheit zum persönlichen Austausch mit dem Vortragenden und allen Teilnehmenden bei Getränken und Snacks geben.

„08 Jan 18 // Politics, Culture und Everyday Life in the Favela of Rio de Janeiro // HU Berlin“ weiterlesen

Advertisements

03 Jul 14 // Wieviel Stadt passt in ein Stadion? // Junge Panke Berlin

Wieviel Stadt passt in ein Stadion? Mit FIFA und IOC zu Polizeistaat und Gentrifizierung

Diskussionsabend am Donnerstag, 3. Juli 2014 im Jockel Biergarten // 19:00 Uhr

Bei diesem Diskussionabend der Jungen Panke im Jockel Biergarten in Berlin-Kreuzberg sollen die Auswirkungen der FIFA-Fussball-Weltmeisterschaft in Brasilien auf die städtischen Teilräume thematisiert werden. Die Veranstaltung geht der Frage nach, wie und durch welche „harten Hände“ die sportlichen Großevents in Brasilien vorbereitet werden, wer daran verdient und wer bezahlt. Am Beispiel der ersten „befriedeten“ Favela von Rio de Janeiro (Santa Marta) wird dargestellt, wie einzelne BewohnerInnen in der Santa Marta diese Vorbereitungen und Aufwertungsprozesse wahrnehmen und welche Auswirkungen sich damit im Stadtraum ergeben.

„03 Jul 14 // Wieviel Stadt passt in ein Stadion? // Junge Panke Berlin“ weiterlesen

24 Jan 13 // Faith in the City // NGBK Berlin

Faith in the City. Erkundungen zu Global Prayers

globalPrayers.Saloon #8 – Buchpräsentation & Diskussion am Donnerstag, den 24.Januar 2013 //  20:00 Uhr

Der Band Faith is the Place ist im Kontext der Kunstausstellung the Urban Cultures of Global Prayers der NGBK/Berlin bzw. Camera Austria/Graz entstanden. Dokumentiert sind hier künstlerische Arbeiten aus 13 Städten, die sich mit religiösen Bewegungen in urbanen Räumen und Kulturen beschäftigen. Bei der heutigen Präsentiondiskutieren Regina Bittner, Rainer W. Ernst und Michaela Ott über Bedingungen und Möglichkeiten des künstlerischen Forschens in der Stadt. Was kann Faith is the Place zum Wissen über religiös motivierte Raum- und Stadtproduktion beitragen?

„24 Jan 13 // Faith in the City // NGBK Berlin“ weiterlesen

23 May 12 // Schön und sicher – für wen? // RLS Berlin

Maracana Stadion
(c) getty

Schön und sicher – für wen?

Megaevents in Rio de Janeiro 2014/16 – Diskussion und Vortrag der Rosa Luxemburg Stiftung Berlin am 23.05.2012  // Helle Panke // 19:00 Uhr

Rio de Janeiro bereitet sich auf die anstehenden Großevents Fussball WM 2014 und Olympische Sommerspiele 2016 vor. Miteinher gehen städtische Umstrukturierungsmaßnahmen, die das öffentliche Bild einer „schönen Stadt“ nachhaltig festigen sollen. Dass dabei wenig auf die Interessen der einheimische Bevölkerung eingegangen wird und bestimmte Bevölkerungsgruppen aus dem erwünschten  Stadtbild ausgeschlossen werden, davon möchte der brasilianische Recht-auf-Stadt João Carlos Griôt in seinem Vortrag berichten:

„23 May 12 // Schön und sicher – für wen? // RLS Berlin“ weiterlesen

15 Mar 12 // Stadtporträts #6 – Megacities und Nachhaltigkeit // Heinrich-Böll-Stiftung Berlin

Stadtporträts #6 – Megacities und Nachhaltigkeit

Rio de Janeiro – Megacity, Megaspiele, Megachancen? Kritische Einblicke in die Stadtentwicklungspolitik im Vorfeld von WM und Olympia

Die Heinrich-Böll-Stiftung wird sich e am Donnerstag, den 15.3.12 // 19:30 bis 21:30 Uhr in ihrer Stadtportraitreihe der brasilianischen Megcitiy Rio de Janeiro widmen. Nach einer kurzen Einführung in das Konzept einer „Stadt für Alle“ sollen Ergebnisse einer Studie analysiert und diskutiert, welche das Institut für Urbanistik der Universität (Federal) von Rio de Janeiro erstellt hat. Dabei sollten  Auswirkungen der aktuellen Stadtentwicklungspolitik auf Wohnen, Arbeit, Beteiligungsstrukturen, Umwelt, Transport und Sicherheit untersucht werden.

„15 Mar 12 // Stadtporträts #6 – Megacities und Nachhaltigkeit // Heinrich-Böll-Stiftung Berlin“ weiterlesen