11 Dec 13 // Was ist Quartiersmanagement? // ZKU Berlin

Was ist Quartiersmanagement?

Gesprächsabend am ZKU Berlin am 11 Dezember 2013 // 20:00 Uhr

Bei diesem Gesprächsabend des Zentrums für Kunst und Urbanistik im Alten Güterbahnhof Moabit wird die Frage diskutiert, was genau sich hinter einem Quartiersmanagement verbirgt – und zwar aus einer stadtpolitischer und raumtheortischer Perspektive. Als Experten wurden u.a. Christian Posthofen und Stephan Lanz eingeladen. Letzterer möchte auch seine These zur Diskussion stellen, ob das Quartiersmanagment in der neoliberalen Stadt den Umbau des Sozialstaates zu einem aktivierenden Workfare-Regime lokalpolitisch flankiert.

„11 Dec 13 // Was ist Quartiersmanagement? // ZKU Berlin“ weiterlesen

Werbeanzeigen

23 Oct 12 // Raumpioniere – und was dann? // FH Potsdam

Raumpioniere – und was dann?

Filmvorführung und Podiumsdiskussion an der FH Potsdam // Dienstag, den 23. Oktober 2012 // 18:00 Uhr

Unter Raumpioniere sollen die Akteure verstanden werden, die an bestimmten Orten über die eigene Praxis neue Nutzungsstrukturen etablieren unddamit einen Wandel in öffentlicher Wahrnehmung jener Orte ermöglichen. Am morgigen Dienstag ist diese Gruppe zunächst bei der Präsentation des Dokumentarfilms “Auf der Suche nach dem Paradies” der amerikanischen Filmemacherin Dorothea Braemer im Fokus. Darin wird die Arbeit von Brandenburger Künstlern auf dem Lande vorgestellt, die über Veranstaltungen, Weinanbau oder Gartenprojekten als Raumpioniere wichtige Impulse für die Entwicklung der Region geben. Anschließend diskutieren die Vertretern der im Film gezeigten Initiativen mit Wissenschaftlern und Politikern über die Bedeutung künstlerischer Interventionen für den ländlichen Raum.

„23 Oct 12 // Raumpioniere – und was dann? // FH Potsdam“ weiterlesen

01 Aug 12 // Trojanisches Pferd – Wiederentdeckung eines Parkhauses// Berlin

screenshot (c) google streetview

Trojanisches Pferd – Wiederentdeckung eines Parkhauses

Präsentation der Abschlussarbeit von Roberto Uribe am 1. Agust 2012 // 19:00 – 21:00 Uhr

Der Niederländer kolumbianischer Abstammung Roberto Uribe bezieht sich in seiner Abschlussarbeit im Masterstudiengang Raumstrategien der Kunsthochschule Weißensee auf Walter Benjamins Geschichtsbegriff. Uribe wird dabei statt der gewöhnten Werbeplakatte am Parkhaus in der Wilhelmstraße 6 in Berlin-Kreuzberg Fotografien platzieren und die Wahrnehmung des Ortes verändern. Durch diese Intervention werden die architektonischen Strukturen verändert und provozieren damit Fragen an und Reflexionen über den öffentlichen Ort. Das Projekt Trojanisches Pferd ist vom 1. bis zum 9. August 2012 zu sehen.

„01 Aug 12 // Trojanisches Pferd – Wiederentdeckung eines Parkhauses// Berlin“ weiterlesen

08 Jun 12 // Lost Places – Orte der Photographie // Kunsthalle Hamburg

(c) Tobias Zielony

LOST PLACES. Orte der Photographie

8. Juni bis 23. September 2012 // Kunshalle Hamburg – Galerie der Gegenwart

Mit der Ausstellung Lost Places widmet sich die Hamburger Kunsthalle neuen Positionen, die in Photographie, Film und Installation verschiedenste Orte und Lebensräume und ihre zunehmende Isolierung dokumentieren. Die Werke von rund 19 verschiedenen Künstlern sollen auf unterschiedliche Weise das Thema ‚Raum‘ und ‚Ort‘ im Zeichen historischer Veränderungen und sozialer Krisen aufzeigen. Heute findet die Eröffnung statt:

„08 Jun 12 // Lost Places – Orte der Photographie // Kunsthalle Hamburg“ weiterlesen