07 Oct 14 // Brot und Spiele: Sportgroßevents als Katalysator für Aufwertungsvisionen // BUKO Hamburg

Brot und Spiele. Sportgroßevents als Katalysator für Aufwertungsvisionen

Diskussionsveranstaltung des BUKO-Arbeitsschwerpunkts Stadt Raum am 7. Oktober 2014 // 19:30 Uhr

Mit einer in Kooperation mit der Rosa Luxemburg Stiftung Hamburg  stattfindenden Veranstaltung sollen die Auswirkungen von Sportgroßevents für städtische Sicherheitspolitik und Aufwertungsdynamiken diskutiert werden. Beispielhaft geht es um folgende Städte: London als Austragungsort der letzten Olympischen Sommerspiele 2012, Rio de Janeiro als Austragungsort der diesjährigen Fußball-WM und von Olympia 2016 sowie Hamburg mit seiner Olympia-Bewerbung 2002 und aktuellen Ambitionen für die Sommerspiele 2024 bzw. 2028:

„07 Oct 14 // Brot und Spiele: Sportgroßevents als Katalysator für Aufwertungsvisionen // BUKO Hamburg“ weiterlesen

Werbeanzeigen

23 May 12 // Schön und sicher – für wen? // RLS Berlin

Maracana Stadion
(c) getty

Schön und sicher – für wen?

Megaevents in Rio de Janeiro 2014/16 – Diskussion und Vortrag der Rosa Luxemburg Stiftung Berlin am 23.05.2012  // Helle Panke // 19:00 Uhr

Rio de Janeiro bereitet sich auf die anstehenden Großevents Fussball WM 2014 und Olympische Sommerspiele 2016 vor. Miteinher gehen städtische Umstrukturierungsmaßnahmen, die das öffentliche Bild einer „schönen Stadt“ nachhaltig festigen sollen. Dass dabei wenig auf die Interessen der einheimische Bevölkerung eingegangen wird und bestimmte Bevölkerungsgruppen aus dem erwünschten  Stadtbild ausgeschlossen werden, davon möchte der brasilianische Recht-auf-Stadt João Carlos Griôt in seinem Vortrag berichten:

„23 May 12 // Schön und sicher – für wen? // RLS Berlin“ weiterlesen