12 Sep 14 // City Link: Cities, Culture and Sustainability // HCU Hamburg

CONGRESS Cities_Culture_Sustainability

Cities, Culture and Sustainability

Internationaler Kongress im Rahmen des City Link Festivals am 12. September 2014 an der HCU Hamburg // 10:00 – 19:00 Uhr

Das City Link Netzwerk geht aus einer Kooperation zwischen Aktivist_innen, Künstler_innen, Architekt_innen, Kulturunternehmer_innen, Forscher_innen und weiteren Personen aus Kopenhagen und Hamburg hervor, bei der es um einen Austausch und der Verknüpfung von Ideen und konkreten Projekten einer nachhaltigen und kulturbasierten Stadtentwicklung geht. Am 5. September startet das einwöchige Festival in Hamburg mit einer Reihe von Ausstellungen, Exkursionen, Konzerten, Lesungen und anderen Aktionen von Akteur_innen beider Städte. Am Freitag, den 12. September findet schließlich der Kongress statt, bei der u.a. Sharon Zukin, Professorin der Soziologie am Brooklyn College and Graduate Center der City University of New York, eine Keynote halten wird:

„12 Sep 14 // City Link: Cities, Culture and Sustainability // HCU Hamburg“ weiterlesen

08 Jun 13 // Self Made Urbanism Rome // NGBK Berlin

Self Made Urbanism Rome – intro

S.M.U.R. saloon #1 in der NGBK am Samstag, den 8. Juni 2013 //  20.30 Uhr

Im Rahmen der Langen Buchnacht der Oranienstraße wird es eine erste Preview für das im September eröffnenden Ausstellungs- und Erkundungsprojekt „Self Made Urbanism Rome“ geben, welches denjenigen Zonen jenseits des touristischen Roms nachgeht, die von den NutzerInnen selbst geschaffen worden. Am Abend wird es einen Vortrag des Stadtplaners Carlo Cellamare (Sapienza Università di Roma, Autor der Publikation ‘Progettualità dell’agire urbano’) geben, im Anschluss dessen die Kulturtheoretikerin Elke Krasny (Wien) einen Kommentar hinzufügt:

„08 Jun 13 // Self Made Urbanism Rome // NGBK Berlin“ weiterlesen

06 Oct 12 // Make Shift. The expanded field of critical spatial practice // TU Berlin

Make Shift. The expanded field of critical spatial practice

Internationale Konferenz des KW  Institute for Contemporary Art an der TU Berlin // Samstag, den 6.10.2012 // 11:00 – 19:00 Uhr

In Zusammenarbeit mit dem Institut für Architektur veranstaltet das KW Institute for Contemporary Art Berlin eine eintägige Konferenz zum Thema der informellen Raumaneingnungspraxis. Der titeldienende Begriff „Makeshift“ bezeichnet dabei eine politisch zweckdienliche oder einfallsreiche Lösung und indiziert, dass etwas – zeitweilig oder permanent – fehlt. Er wird im Laufe der Konferenz unterteilt, um auf die zwei Komponenten zu verweisen, die für das Kernthema selbstgenerierter, informeller Raumplanung von zentraler Bedeutung sind: zum einen der Aspekt des Machens – des „do-it-yourself“, zum anderen „shift“ – die Verschiebung.

„06 Oct 12 // Make Shift. The expanded field of critical spatial practice // TU Berlin“ weiterlesen