02 Jul 14 // Baugeschichte(n) und Denkmalpflege // ANCB Berlin

Baugeschichte(n) und Denkmalpflege. Zum Umgang mit Bauten der Nachkriegsmoderne

Diskussionsabend und Buchpräsentation am 2. Juli 2014 beim ANCB Berlin  // 19:00 Uhr

Anlässlich des neu erschienenen Buches „Hans Scharoun. Geschwister-Scholl-Schule in Lünen. Die Geschichte einer Instandsetzung“ von Philip Kurz – die feierliche Buchpräsentation bildet den Abschluss des Abends – soll bei der gemeinsam vom Aedes Network Campus Berlin und der Wüstenrot-Stiftung organisierten Veranstaltung über den Umgang mit dem architektonischen Erbe der Nachkriegsmoderne diskutiert werden. Sie sind Zeugen einer (Bau-)Epoche, die Anerkennung ihrer kulturellen Bedeutung als Denkmal erweist sich aber oftmals ais schwierig: Nach welchen Auswahlkriterien können Gebäude der Nachkriegsmoderne zum schützenswerten Denkmal erklärt werden?

„02 Jul 14 // Baugeschichte(n) und Denkmalpflege // ANCB Berlin“ weiterlesen

Werbeanzeigen

06 Nov 13 // Die Zukunft der City Hochhäuser // Freie Akademie der Künste Hamburg

Die Zukunft der City Hochhäuser – Ist das ein Denkmal oder kann das weg?

Öffentlichen Diskussionsveranstaltung am 6. November 2013 in der Freien Akademie der Künste // 18:30

Der Verein Freunde der Denkmalpflege e. V., die Hamburgische Architektenkammer und die Freie Akademie der Künste laden am morgigen Mittwoch zu einer öffentlichen Diskussion über eines der umstrittensten Gebäude-Ensembles der Stadt. Über einen möglichen Abriss der sogenannten City Hochhäuser, in denen zur Zeit noch das Bezirksamt Mitte untergebracht ist, wird schon seit längerer Zeit diskutiert. Die einen halten es geradezu für einen Schandfleck, die anderen für ein unbedingt zu erhaltendes Denkmal. In der Diskussion werden Vertreter beider Positionen zu Wort kommen:

„06 Nov 13 // Die Zukunft der City Hochhäuser // Freie Akademie der Künste Hamburg“ weiterlesen

22 – 28 Apr 13 // Wem gehört die Stadt? – 7 Tage Architektur // Orangelab Berlin

Wem gehört die Stadt?

Vorträge und Diskussionen bei 7 Tage Architektur von Montag 22. bis Sonntag 28. April 2013 // Jeweils 19:00  – 21:00 Uhr

Das Orangelab findet bereits seit Montag abend statt. Bei der einwöchigen Veranstatung im CB.e Haus am Ernst-Reuter-Platz werden täglich verschiedene Themen rund um die Frage Wem gehört die Stadt diskutiert: Heute abend dreht sich alles um Innerstädtisches Wohnen u.a. in Moabit, weitere Themen sind Architektur als Erweiterung des Stadtraums, im Zusammenhang mit Denkmalpflege, Digitalisierte Formen der Teilhabe, Staatsarchitektur der Berliner Republik sowie zum Abschluss am Sonntag Moderne Geisterstädte:

„22 – 28 Apr 13 // Wem gehört die Stadt? – 7 Tage Architektur // Orangelab Berlin“ weiterlesen

30 Nov 11 // Wieviel Materie braucht Geschichte // Berlin

Graduates Studies Group

Wieviel Materie braucht Geschichte? – GRENZGÄNGER II

Der Substanzbegriff in der städtebaulichen Denkmalpflege

30.11.2011 // 19.00 Uhr in Raum 405 // Mohrenstraße 41 // Berlin

Grenzgänger, die Diskussionsreihe der Graduates Studies Group, veranstaltet am Mittwoch eine Veranstaltung, bei der die Frage nach der Anwendbarkeit des bestehenden Denkmalbegriffs im Zeitalter steigender Bedeutung städtebaulicher Denkmalpflege gestellt wird. Impulsreferate geben Achim Schöer und Dr. Dagmar Tille:

„30 Nov 11 // Wieviel Materie braucht Geschichte // Berlin“ weiterlesen