27-29 Jun 14 // Mut zu Neukölln // INURA, metrozones & Kritische Geographie Berlin

Mut zu Neukölln. Temporäre Bewohner_innen, Selbstentfaltung und Stadtkultur

Aktionstand und Stadtteils-Walks beim Festival 48 Stunden Neukölln // 27. bis 29. Juni 2014

In einem gemeinschaftlichen Forschungsprojekt von metroZones, INURA Berlin und der Kritischen Geographie Berlin e.V. sollen die Motive, Erwartungen und Perspektiven von jungen, vor allem aus dem Ausland stammenden Menschen (temporäen) Neuberliner, aber auch die Erfahrungen mit ihrem Wohn- und Arbeitsumfeld sowie mit anderen Bewohnern erforscht werden. Diese neue Bewohnergruppe prägt den Stadtteil immer stärker und verleiht ihm ein neues Image. Gleichzeitig haben viele eine begrenzte Perspektive und verlassen den Ort nach einer gewissen Zeit wieder. So steht sie nicht zuletzt in der Touristification und Gentrifizierungsdebatte stark im Fokus. Im Rahmen der 48 Stunden Neukölln wird es einen Stand in der Passage geben, wo Besucherinnen zu ihrer Herkunft-, ihrem Wohn- und Arbeitsalltag sowie zu ihren Sichtweisen auf Berlin-Neukölln und seine kulturellen Eigenheiten befragen werden. Dazu werden Samstag verschiedene Stadtteilspaziergänge angeboten:

„27-29 Jun 14 // Mut zu Neukölln // INURA, metrozones & Kritische Geographie Berlin“ weiterlesen

Werbeanzeigen

22 Nov 13 // Buchpräsentation: The Berlin Reader // Pro qm Berlin

The Berlin Reader. A Compendium on Urban Change and Activism

Buchpräsentation und Diskussion am 22. November 2013 bei Pro qm // 20:30 Uhr

Am Freitag den 22. November werden Matthias Bernt, Britta Grell und Andrej Holm in der Buchhandlung Pro QM in Mitte das von ihnen herausgebene Buch „The Berlin Reader. A Compendium on Urban Change and Activism“ präsentieren und mit den Gästen Jochen Becker und Wolfgang Kil diskutieren.  Der Sammelband vereint Schlüsseltexte zur Berliner Stadtentwicklung aus den letzten 20 Jahren, entstanden zwischen 1990 und 2013, die zu einem Großteil bislang nur auf Deutsch vorlagen und nun ins Englische übersetzt wurden, um sie einem internationalen Publikum zugänglich zu machen.

04 Oct 12 // New Metropolitan Mainstream // Depot Wien

New Metropolitan Mainstream. Ist Wien anders?

Präsentation und Diskussion im Depot Wien // Donnerstag 4. Oktober 2012 // 19 Uhr

Wie in vielen anderen Städten wird auch in Wien die Rolle von Standortwettbewerb betont, werden bauliche Großprojekte gefördert und innerstädtische Räume für Konsum, „gehobenes Wohnen“ und Immobilienspekulation erschlossen, werden sozialräumliche Konflikte zunehmend auch mit sicherheitspolitischen anstelle von sozialpolitischen Maßnahmen bearbeitet. Und nicht erst seit der jüngsten Krise sind zunehmende Verdrängungsprozesse, wachsende Wohnungsnot und sozialräumliche Polarisierung sowie die Präkarisierung von städtischen Lebensverhältnissen beobachtbar.

„04 Oct 12 // New Metropolitan Mainstream // Depot Wien“ weiterlesen

09 Jun 12 // Berlin – wohin gehen wir? // DIE LINKE Berlin

Berlin – wohin gehen wir?
Soziale Metropole oder Hauptstadt der Ungleichheit?

Stadtpolitische Konferenz der Linken am Sonnabend, den 9. Juni 2012 // 10-19 Uhr

Die Konferenz der LINKEN ist ein Auftakt zu einem längeren Diskussionsprozess, in dem gemeinsam mit interessierten und kritischen AkteurInnen in der Stadt neue Ideen, Perspektiven und Handlungsansätze für ein soziales und demokratisches Berlin der Zukunft entwickelt werden sollen. Nach Inputvorträgen am Vormittag werden in sieben verschiedenen Workshops zusammen mit ExpertInnen und Aktive aus Bewegungen, Wissenschaft und Politik unterschiedliche Aspekte heraus gearbeitet – zum Beispiel Andrej Holm, Britta Grell, Thomas Flierl, Elisabeth Voss, Gün Tank, Koray Yilmaz-Günay, Angelina Weinbender, Rainer Wild, Aljoscha Hofmann, u.v.a.

„09 Jun 12 // Berlin – wohin gehen wir? // DIE LINKE Berlin“ weiterlesen