28 Sep 11 // Ausstellungseröffnung StadtWandel // Berlin

(c) Bjoern Albert

StadtWandel

Photographien aus dem „Berlin-Projekt 1991 – 2002“

Hier eine kurzfristige Ankündigung, weniger Diskursbezogen, aber dennoch interessant für Personnen am Thema Stadt und Stadtentwicklung und dessen künstlerische Dokumentationsform: Das neu errichtete Aufbau Haus zeigt im Rahmen seines Eröffnungswochenendes ab Mittwochabend eine Reihe Schwarz-Weiß-Photographien von Björn Albert. Mit seinen Aufnahmen zum „Berlin-Projekt 1991 – 2002“ möchte Albertdie „tiefgreifenden politischen und sozialen Veränderungen Berlins“ dokumentieren:

„28 Sep 11 // Ausstellungseröffnung StadtWandel // Berlin“ weiterlesen

30 Sep 11 // Ausstellungseröffnung „Carrot City – Die Produktive Stadt“

(c) Nomadisch Grün GmbH

Die Produktive Stadt / Carrot City

Designing for Urban Agriculture // Ausstellung in der Galerie des Architekturmuseums

Als Teil der Wanderausstellung Carrot City – Designing for Urban Agriculture, die im Jahr 2009 am Department of Architectural Science der Ryerson Universität in Toronto initiiert wurde und bereits in New York, Montreal und Casablanca Halt machte, ist diese nun in Form der Ausstellung Die Produktive Stadt auch in Berlin und München zu sehen. Übergeordnetes Thema der ausgestellten Poster ist das Design von Landwirtschaft innerhalb der Stadt. Dabei sollen für jeden Ausstellungsort lokale Initiativen zur urbanen Landwirtschaft dokumentiert und in Bezug zu Projekten vorheriger Ausstellungsorte gestellt werden. Unterschiede und Gemeinsamkeiten werden dann in einen internationalen Vergleich erkennbar.

„30 Sep 11 // Ausstellungseröffnung „Carrot City – Die Produktive Stadt““ weiterlesen

27 – 29 Oct 11 // planning conflict – critical perspectives on contentious urban development

International Conference

planning / conflict

Berlin 27.-29.10.2011

Wie kaum ein anderes Thema scheint der schwellende Konflikt um Stadtplanung /-sprojekte, Protestgruppen und ein angemessener Umgang hierzu durch die administrativen Institutionen die disziplinären Diskussion zu dominieren. So ist diese Veranstaltung der PT Planing Theory der TU Berlin ein weiterer Beleg für diese Annahme. Die Stadtplanung, in der öffentlichen Debate in Verruf geraten, willigt ein, sich mit den aktuellen Entwicklungen kritisch auseinander zu setzen:

„27 – 29 Oct 11 // planning conflict – critical perspectives on contentious urban development“ weiterlesen

13 Oct 11 // Zwischennutzung – Eine Berliner Bilanz // Bildungswerk Berlin Heinrich-Böll-Stiftung e.V.

Bildungswerk Heinrich-Böll-Stiftung, Berlin

Zwischennutzungen: 

Eine Berliner Bilanz – Ein Ausblick für Berlin

Do 13.10.11 // 19 bis 21 Uhr // West Germany, Berlin

Zu einem für die Stadt Berlin prägenden Phänomen – sowohl hinsichtlich des Stadtbilds, der stadtentwicklungpolitischen Praxis aber auch innerhalb der wissenschaftlichen Theoriediskurs – veranstaltet das Bildungswerk der Heinrich-Böll-Stiftung Berlin eine Diskussionsrunde, bei der in einer Runde illustrer Gäste Zwischenbilanz zum Thema Zwischennutzung gezogen und über weitere Entwicklungen diskutiert werden soll:

„13 Oct 11 // Zwischennutzung – Eine Berliner Bilanz // Bildungswerk Berlin Heinrich-Böll-Stiftung e.V.“ weiterlesen

14 & 15 Oct 11 // Macht & Konflikt um die/in der Stadt // WZB Berlin

Macht & Konflikt um die/in der Stadt

Workshop des Nachwuchsnetzwerks Stadt, Raum, Architektur
14./15.10.2011

Das Nachwuchsnetzwerk Stadt, Raum, Architektur ist eine disziplinenübergreifende Initiative von NachwuchswissenschaftlerInnen und steht Interessierten offen, die sich mit dem Verhältnis von Sozialität, Materialität und Raum im Allgemeinen und Städten im Besonderen beschäftigen. Das Netzwerk trifft sich zweimal jährlich zu wechselnden Themen, um aktuelle Forschungsprojekte und anderes gemeinsam zu diskutieren.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt (Teilnahme kostenlos), um Anmeldung wird bis zum 07.10. 2011 gebeten an:

Nona Schulte-Römer
mail: schulte-roemer@wzb.eu
fon: +49 30 25491-214

>> mehr Informationen HIER // Programm (pdf)

6 – 8 Oct 11 // KOMPLEXE NEUE WELT – 3. Studentischer Soziologiekongress Berlin

Zwischen dem 6. und 8.10. findet in Berlin der nun mehr dritte studentische Soziologiekongress statt. Den thematischen Schwerpunkt umschreiben die Veranstalter wie folgt:

Sozialer Wandel ist ureigenstes Thema der Soziologie. Egal ob die Diagnose des Postfordismus, des Endes des Nationalstaats, des digitalen oder des beschleunigten Zeitalters: Im gefühlten Tagesrhythmus werden neue Epochen ausgerufen. Gleichzeitig gibt es sozialwissenschaftliche Strömungen, die demgegenüber die Kontinuität sozialer Entwicklung betonen und den angeblichen Neuheiten ihre umstürzende Bedeutung absprechen. Unter dem Kongresstitel „KOMPLEXE NEUE WELT” möchten wir uns mit solchen Zeitdiagnosen kritisch auseinandersetzen.

Dabei werden eine Vielzahl an Unterthemen umrissen, eine davon ist Stadt und Raum. Der Kongress findet im Architekturgebäude der Technischen Universität am Ernst-Reuter-Platz statt. Die Anmeldung zum 3. Studentischen Soziologiekongress ist hier möglich. Dabei wird ein Unkostenbeitrag von 10 Euro fällig.

>> Mehr Informationen HIER.

02 Nov 11 // Ausgrenzung durch die Mittelschicht – Tagung der Heinrich Böll Stiftung

Tagung „Ausgrenzung durch die Mittelschicht“
Abwertende Einstellungen der Mitte und ihre Folgen für die Gesellschaft

Mi, 2.11.11 – 9:30 bis 18 Uhr
Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte – 14467 Potsdam, Am Neuen Markt

Am Mittwoch findet eine Tagung statt, die nur unmittelbar das Thema Stadt verhandelt. Dennoch ist gerade in der urbanisierten Gesellschaft vor allem der Aspekt der sozialen Spaltung auch im städtischen Diskurs z.B. in der Gentrification-Debatte oder bei der Exklusionsprozesse bestimmter Stadtquartier ein wesentlicher Aspekt. Wie wird die untere Schicht alltäglich abgewertet und was sind die Folgen daraus? Dies sind die zentralen Fragen, die genauer erörtert werden sollen:

„02 Nov 11 // Ausgrenzung durch die Mittelschicht – Tagung der Heinrich Böll Stiftung“ weiterlesen

22 – 25 Sep 11 // EXPERIMENTDAYS 2011

EXPERIMENTDAYS 11

22.9.-25.9.2011

Deutsches Architekur Zentrum DAZ // Köpenicker Straße 48/49 // Berlin

Ab kommenden Donnerstag findet das viertägige Festival Experimentdays 11 in verschiedenen Orten Berlins statt. Es ist neben einem Zusammenkommen selbstorganisierter Wohnprojekte auch Plattform für Diskussionen um alternative Wohnformen und sozio-ökologische Stadtentwicklung. Dazu wird es neben verschiedenen Vorträgen, Exkursionen und einem Filmabend auch ein „experimentcity camp“ geben. Räumlicher Schwerpunkt ist der östliche Spreeraum, also jener umkämpfter Ort aktueller stadtentwicklungspolitischer Diskussionen.

„22 – 25 Sep 11 // EXPERIMENTDAYS 2011“ weiterlesen

26 Sep 11/ BIWAQ-Kongress in Berlin

Am 26. September 2011 findet der nächste BIWAQ-Kongress des BMVBS statt. Anlass ist der Auftakt der 2. Förderrunde, die am 17. Dezember 2010 ausgeschrieben wurde sowie die Halbzeitbilanz der 1. Förderrunde. Herr Staatssekretär Rainer Bomba wird den Kongress eröffnen. Vorgestellt werden die bisherigen Ergebnisse der 1. Förderrunde und die Weiterentwicklung des Programms um das Handlungsfeld Quartiersarbeit. Präsentiert werden Projekte, die die zentralen Inhalte von BIWAQ verdeutlichen und die praktische Umsetzung des Programms beispielhaft veranschaulichen.

Ort: BMVBS, Invalidenstraße 44, 10115 Berlin (Erich-Klausener-Saal)
Termin: 26. September 2011
Uhrzeit: 10.00 bis 17.15 Uhr

>> mehr Informationen HIER

21 Sep 11 // Urbanofilms #19 + Führung Entwicklungsareal Heidestraße

Das Berliner Urbanophil – Netzwerk für urbane Kultur e.V., verantwortlich für viele interesante Aktionen und Veranstaltungen zum Thema Stadt, laden am kommenden Mittwoch mittlerweile schon zum neunzehnten Mal zu einem Filmabend in die Oberhafenkantine Replika ein. Diesmal werden Kurzfilme zum Thema Wohnungsbau und temporäre Interventionen im städtischen Raum gezeigt. Zuvor besteht die Möglichkeit, an einer Führung durch das Entwicklungsgebiet Heidestraße / Europacity teilzunehmen.

Offizielle Mitteilung via Urbanophil / facebook:

„21 Sep 11 // Urbanofilms #19 + Führung Entwicklungsareal Heidestraße“ weiterlesen

21 Sep – 2 Oct 11 // Coded Cultures: City As Interface

Coded Cultures: City as Interface
Noch einmal Wien, diesmal ein Festival bei der Stadt im weiteren Sinne thematisiert wird. Schwerpunkt ist die künstlerische Praxis am Schnittfeld zwischen virtuellem und urbanem Raum:

Vom 21. September bis 2. Oktober 2011 wird in Wien das Festival CODED CULTURES von der Gruppe 5uper.net präsentiert. Das Leitungsteam von CODED CULTURES bestehend aus Georg Russegger, Matthias Tarasiewicz und Michal Wlodkowski operiert an den Schnittstellen von zeitgenössischer Kunst, Medien, neuen Technologien und deren Auswirkungen auf Gesellschaft und Kultur. Im Mittelpunkt stehen europäische Positionen einer aktuellen Kunstpraxis, die sich auf Medien und deren (Re-)Konfiguration zwischen urbanem und virtuellem Raum konzentriert.

„21 Sep – 2 Oct 11 // Coded Cultures: City As Interface“ weiterlesen

7 Oct 11 // Urban Design: Schlüssel zur sozialen und nachhaltigen Stadtentwicklung?

Urban Design: Schlüssel zur sozialen und nachhaltigen Stadtentwicklung?

Die Fachtagung am 7. Oktober 2011 greift unterschiedliche Facetten des Urban Design auf, die durch Wissenschaftler/innen aus verschiedenen Disziplinen dargestellt werden. Die Beiträge setzen sich mit der historischen Entwicklung von Städten, mit den sozial(räumlich)en Herausforderungen des Urban Design und mit Strategien zur nachhaltigen Stadtentwicklung in nationaler und internationaler Perspektive auseinander. Im Mittelpunkt aller Vorträge steht die Auseinandersetzung mit den Herausforderungen und Potentialen von Urban Design als Disziplin.

Mit dieser Ausrichtung bietet die Veranstaltung zugleich eine Gelegenheit, die wissenschaftliche Arbeit von Harald Bodenschatz zu würdigen, der einer Etablierung des Urban Design im deutschen Raum und in der deutschen Fachwelt wesentliche Anstrengungen gewidmet hat. Aus den Beiträgen und Diskussionen der Tagung wird eine Publikation erstellt.

>> Mehr Information HIER // Flyer

15 – 16 Sep 11 // International Symposium „Urban Citizenship Revisited“ // HU Berlin

Urban Citizenship Revisited


Rights, Recognition and Distribution in Berlin and Tel Aviv

September 15th & 16th 2011

The Urban and Regional Sociology Program at Humboldt-University Berlin is excited to announce the International Symposium: Urban Citizenship Revisited. Rights, Recognition and Distribution in Berlin and Tel Aviv.

The symposium will survey the field of urban citizenship practices in Berlin and Tel Aviv and theorize urban citizenship from a comparative and multidisciplinary perspective. Scholars from Israel, Germany, and other European countries will discuss current forms of inclusion and exclusion into the political, civic, economic, and cultural spheres of both cities, as well as theoretical questions concerning the analytical and normative framework of the urban citizenship concept.

Keynote Lecture by Oren Yiftachel & Closing Remarksby Roland Roth
Confirmed speakers: Yishai Blank // Talja Blokland // Nir Cohen // Henrik Lebuhn // Britta Grell // Duygu Gürsel // Christine Hentschel // Andrej Holm // Ina Kerner // Adriana Kemp // Kira Kosnick // Armin Kuhn // Stephan Lanz // Talia Margalit // Galia Rattner // Gökce Yurdakul

>>> Mehr Informationen HIER

14 Sep 11 // 19.30 // Christopher Dell: Performanz-Konzert

Dell

Anläßlich des Erscheinens seines neuen Buches Replaycity findet ein Performanz-Konzert mit dem Theoretiker und Vibraphonisten Christopher Dell am Mittwoch, den 14. September 2011 um 19.30 Uhr in die Buchhandlung Walther König an der Museumsinsel, Burgstraße 27, 10178 Berlin statt

Seine grundsätzlichen Überlegungen zum Urbanismus wird Christopher Dell während der Performanz immer wieder durch freie Improvisationen an dem von ihm virtuos beherrschten Vibraphon unterbrechen. Im Anschluß besteht bei einem Glas Wein Gelegenheit zum Gespräch.

7 – 16 Oct 11 // urbanize! 2011 – Internationales Festival für urbane Erkundungen

urbanize! Internationales Festival für urbane Erkundungen findet im Oktober 2011 zum zweiten Mal statt und erkundet 10 Tage lang die Stadt als Zentrum gesellschaftspolitischer, kultureller und wissenschaftlicher Entwicklungen:

In Vorträgen, Performances, Forschungsreisen, Multimedia-Aktionen, Diskussionen, Spaziergängen, Sound Walks + Talks, Filmen, Alltagsforschungen und Interventionen erforscht urbanize! den urbanen Raum mittels vielfältiger Formate und quer durch die Disziplinen. Indoor und Outdoor. Kurz: Einmal Stadtforschungs-Universum und zurück, bitte.

Den Auftakt von urbanize! 2011 am Freitag, 7. Oktober feiern wir unter dem Titel „Urbane Vergnügungen“ übrigens im Wiener Prater. Es gibt Vortrag, Diskussion, Präsentation, Musik und Dosenschießen. Urbanisieren Sie sich mit uns. Es wird uns ein Vergnügen sein, Sie begrüßen zu dürfen!

>>> mehr Informationen HIER

24 Apr 12 // Think&Drink Kolloquium // HU Berlin