22 Jan 15 // In-Between. Spatial Discourse in Visual Culture – Part 4: Homework // Aedes Berlin

In-Between. Spatial Discourse in Visual Culture – Part 4: Homework

Künstlergespräch und Ausstellungsrundgang am Donnerstag, 22. Januar 2015 im Aedes Architekturforum Berlin // 17:00 Uhr

Die bereits seit dem 13. Januar laufende Ausstellung „Homework“ widmet sich dem Oeuvre des in Berlin lebenden Künstlers Evol und bildet gleichzeitig den vierten und letzten Teil der von Lukas Feireiss kuratierten Serie „In-Between“. In dieser werden unterschiedliche künstlerische Positionen, die sich dem Raumdiskurs in der zeitgenössischen visuellen Kultur widmen, präsentiert. Am kommenden Donnerstag um 17:00 laden Künstler und Kurator zum persönlichen Gespräch und Ausstellungsrundgang in der Galerie ein:

„Homework“ zeigt eine Auswahl von Evols Bildern und Installationen.  Die in vielfältigen Variationen wiederkehrenden Motive in den komplexen Schablonenarbeiten des Künstlers sind Architektur und die Stadt selbst. Seine minutiös erarbeiteten und detailierten Schablonenarbeiten von Gebäuden auf herkömmlichen Verpackungskartons und im Stadtraum bestechen durch ihre konzeptionelle und künstlerische Kohärenz. Dabei zieht sich das ironisch-künstlerische Zitat des Plattenbauverfahrens bis in den Entstehungsprozess der Arbeiten Evols. So wie im Fertigteilbau Wohn- und Bürogebäude aus vorgefertigten Bauteilen vor Ort zusammengefügt werden, entstehen auch Evols Bauten in einem vergleichbaren Vorgang durch das Zusammenfügen und Besprühen exakt vorgefertigter Schablonen am Standort.

Evol, Künstler aus Berlin, ist bekannt durch seine ortsspezifischen Installationen im urbanen Raum und seine Bilder auf weggeworfenen Kartonagen. Mittels Schablonen, in vielen Schichten aufgetragen, verwandeln Evols architektonische Entwürfe unbeachtete Objekte im öffentlichen Raum, wie Stromkästen und Betonklötze, in Miniatur Plattenbautensiedlungen. Auch in seinen Arbeiten auf Karton integriert Evol die Beschaffenheit des Arbeitsmaterials bei der Abbildung von Gebäuden und urbanen Szenen.

Die Veranstaltung findet auf Englisch statt. Die Galerie ist Dienstag bis Freitags 11 bis 18.30 Uhr und Samstag bis Sonntag von 13 bis 17 Uhr geöffnet.

Aedes Am Pfefferberg // Christinenstraße 18-19 // 10119 Berlin

>> mehr Informationen HIER

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s