24 Nov 14 // Bezahlbare Mieten, Bürgerbeteiligung, soziale Durchmischung // Urania Berlin

Bezahlbare Mieten, Bürgerbeteiligung, soziale Durchmischung – Ziele für das Wohnen in Berlin-Brandenburg?

Diskussionsabend am Montag, den 24. November 2014 in der Urania Berlin // 19:30 – 21:30 Uhr

Das Thema Wohnen berührt wichtige soziale Zusammenhänge und Fragen: Wie kann erreicht werden, dass bei steigender Nachfrage die Mieten bezahlbar bleiben? Wie kann verhindert werden, dass die alteingesessenen Bewohner verdrängt werden? Wie kann die Berliner Mischung in den Stadtquartieren erhalten werden? Und wie können Bürger besser bei Neubau und Sanierung von Wohnungen beteiligt werden? Die „Allianz für das Wohnen“ möchte alle Beteiligten gewinnen, allgemeine Grundsätze für eine konstruktive und zukunftsweisende Ausgestaltung des Themas Wohnen zu erarbeiten. Diskutiert werden soll letztendlich, welche Ziele für das Wohnen in Berlin-Brandenburg gelten sollen:

Als Gäste:

  • Thomas Groth, Geschäftsführer der Groth Gruppe, Berlin
  • Dr. Michael LaFond, Direktor von id22: Inst. f. kreative Nachhaltigkeit, Berlin
  • Reiner Wild, Geschäftsführer des Berliner Mietervereins e. V.
  • Henning Banthien, IFOK Geschäftsführer
  • Moderation: Dr. Volker Hassemer, Stiftung Zukunft Berlin

Bitte melden Sie Ihre Teilnahme bei der psd-Bank an, Ihr Ansprechpartner ist Herr Thomas Biersack E-Mail: redaktion@psd-berlin-brandenburg.de. Sie erhalten dann einen Snack-Gutschein für den Abend.

Freier Eintritt

Urania e.V. // An der Urania 17 // 10787 Berlin

>> mehr Informationen HIER

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s