20 Jun 13 // Russland – Gefangen im Eigentum // Berliner Mietergemeinschaft Berlin

Russland – Gefangen im Eigentum

5. Teil der Veranstaltungsreihe „Wohnen in der Krise. NEOLIBERALISMUS – KÄMPFE – PERSPEKTIVEN“ // 20 Juni 2013 // 19:00 Uhr

Mit der Veranstaltungsreihe „Wohnen in der Krise. NEOLIBERALISMUS – KÄMPFE – PERSPEKTIVEN“ möchte die Berliner Mietergemeinschaft den Blick über die Berliner Stadtgrenzen hinaus erweitern und auf die wohnungspolitische Situation in anderen Ländern und Städten eingehen. Nach dem hier angekündigten Auftakt über die Mieterstadt New York folgten Vorträge zu der Lage in Polen, Spanien und Griechenland (siehe Youtube-Kanal). In der nun kommenden fünften Veranstaltung  wird  Maria Shamaeva den Fokus nach Russland:

Mit dem Niedergang des Realsozialismus und der neoliberalen Wende ist Zugang zu bezahlbarem Wohnraum in Russland immer schwerer zu finden. Mietwohnungen sind eine Rarität, der verfügbare Wohnungsbestand zerfällt und Bauinvestitionsaffären sind keine Seltenheit. Von Staatsseite werden Gegenprogramme beschworen. Diese gehen an den Problemen vorbei: der zugespitzten Warenförmigkeit des Wohnens in Form von Eigentumswohnungen sowie deren Unerschwinglichkeit für große Teile der Bevölkerung.

Weitere bereits feststehende Termine der Veranstaltungsreihe:
18. Juli / Niederlande || 22. August / Frankreich || 10. Oktober / Türkei

Beratungsstelle der Berliner Mietergemeinschaft // Sonnenallee 101 // 12045 Berlin-Neukölln

>> mehr Informationen HIER

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s