29 May 13 // Berlin: sozial, gerecht. Was hält die Stadt zusammen? // 2. Stadtforum 2030 Berlin

Berlin: sozial, gerecht. Was hält die Stadt zusammen?

2. Stadtforum zum Stadtentwicklungskonzept Berlin 2030 am 29. Mai 2013  im Heimathafen Neukölln // 17:00 bis 20:00 Uhr

Beim bereits zweitem Stadtforum zum Stadtentwicklungskonzept Berlin 2030 wird das Thema „Berlin: sozial, gerecht. Was hält die Stadt zusammen?“ lauten. Hierbei soll es um die Sicherung eines sozialen Miteinanders, von gesellschaftlicher Durchlässigkeit und räumlichem Ausgleich gehen. Die Basis einer funktionsfähigen Stadtgesellschaft. Berlin erscheint aber höchst ambivalent: Entfaltungsmöglichkeiten für eine vielfältige Stadtbevölkerung einerseits treffen immer häufiger auf soziale und räumliche Problemlagen andererseits.

Berlin ist eine Wachstumsinsel im Osten Deutschlands. Allein in den vergangenen drei Jahren hat die Stadt mehr als 100.000 neue Bewohner aus dem In- und Ausland angezogen und wird damit nicht nur internationaler, auch die Vielfalt der Lebensstile nimmt zu. 14 Prozent der in Berlin Wohnenden haben einen ausländischen Pass und über ein Viertel hat einen Migrationshintergrund. Auf absehbare Zeit wird Berlin seine Magnetwirkung auf Zuwandernde behalten. Ihnen und der angestammten Bevölkerung gleichermaßen eine Heimat mit Chancengerechtigkeit zu sein, ist eine wesentliche Herausforderung der Stadtentwicklung.

Programm:

17 Uhr

  • Einführung: Berlin, die weltoffene Metropole
    Michael Müller, Senator für Stadtentwicklung und Umwelt
  • Berlin 2030: Heimat und Herausforderung für Alle
    Staatssekretär Björn Böhning, Chef der Senatskanzlei
  • Impuls: Sozial und gerecht, die Stadt im Spagat!
    Prof. Elke Pahl-Weber, Institut für Stadt- und Regionalplanung an der Technischen Universität Berlin
  • Was sagt die Stadt? Das Berlintelegramm:
    Gerd Nowakowski, Der Tagesspiegel, im Interview mit

    • Burkhard Dregger, MdA, CDU-Fraktion
    • Antje Kapek, MdA, Fraktion Bündnis 90/Die Grünen
    • Wolfram Prieß, MdA, Piratenfraktion
  • Das wahre Leben: BerlinStories
    • Elisabeth Kruse, Pfarrerin, Verein Treffpunkt Religion und Gesellschaft e. V.
    • Ulrich Mahnke, Nachbarschaftshaus Urbanstraße e. V.
  • Debatte: Berlin, Integrationsbrüter in Deutschland?
    Statements und Fragen aus dem Publikum

    • Ellen Haußdörfer, MdA, SPD-Fraktion
    • Katrin Lompscher, MdA, Fraktion Die Linke
    • Sabine Süß, Stiftungsverbund Lernen vor Ort, Köln
    • Klaus-Dieter Teufel, Vereinigung der Unternehmensverbände in Berlin und Brandenburg e. V.
  • Kommentar: Schlussfolgerungen für 2030
    Prof. Dr. Klaus J. Beckmann, Deutsches Institut für Urbanistik, Mitglied im wissenschaftlichen Beirat
  • Moderation: Elke Frauns, büro frauns, Münster

Die Teilnahme ist kostenlos.

Heimathafen Neukölln // Karl-Marx-Str. 141 // 12043 Berlin

>> mehr Informationen HIER.

Advertisements

Ein Kommentar zu „29 May 13 // Berlin: sozial, gerecht. Was hält die Stadt zusammen? // 2. Stadtforum 2030 Berlin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s